Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Effizient und umweltfreundlich heizen – gefördert von der KfW

Eine moderne Heizung sorgt für angenehme Wärme, senkt Ihre Heiz­kosten und entlastet das Klima. Die KfW unterstützt Sie mit zins­günstigen Krediten und Zuschüssen – zum Beispiel für eine Pellet­heizung, Wärme­pumpe oder eine moderne Brennstoffzelle.

Für diese Heizsysteme erhalten Sie Förderung

Effizient weiterdenken

Eine moderne Heizungsanlage ist ein guter erster Schritt zu einem energie­effizienten Haus. Bei jeder Sanierung ist es aber wichtig, das Gebäude als Ganzes zu betrachten. Denn: Der gewünschte Effekt ist umso höher, wenn die bereit­gestellte Wärme drinnen bleibt und nicht über alte Fenster oder ein undichtes Dach entweicht. Ihr Energie­effizienz-Experte hilft Ihnen gerne dabei, die Arbeiten aufeinander abzustimmen. Einen Überblick über sinnvolle Maß­nahmen bietet Ihnen unsere Grafik.

Wärmeversorgung durch einen externen Dienstleister

Beim Energie-Contracting übernimmt ein externer Energie­lieferant (Contractor) die Wärme­versorgung einer oder mehrerer Immobilien. Das heißt, er kümmert sich sowohl um die Moder­nisierung oder den Einbau einer Heizung als auch um die spätere Wartung der Anlage.

Die Vorteile:

  • Immobilienbesitzer haben keine Anschaffungs­kosten für die Heizung.
  • Einbau und Wartung der Heizungs­anlage übernehmen Fachleute.
  • Energiesparpotenziale können voll ausgeschöpft werden.
  • Der sparsame Einsatz von Ressourcen schont die Umwelt.

Auswirkungen auf die Förderung für Immobilien­besitzern

  • Bei einer Sanierung finanzieren Sie die Heizung nicht selbst.
  • Sie können die energetischen Kennwerte der modernen Heizungs­anlage jedoch für die Berechnung des KfW-Effizienzhaus Standards Ihrer Immobilie heranziehen. Dadurch erreichen Sie eventuell einen höheren Standard und erhalten somit einen höheren Tilgungs­zuschuss.
  • Voraussetzung: Sie nutzen zur Finanzierung der weiteren Sanierungs­maßnahmen ein Förder­produkt aus dem Bereich "Energieeffizient Sanieren".

Förderung für Contractoren

Als Contractor können Sie die Heizung über folgende KfW-Kredite finanzieren:

Weitere Informationen zum Contracting finden Sie unter www.energiecontracting.de.

Gründung einer Heizungsgemeinschaft

Eigentümer benachbarter Immobilien können sich als Heizungsgenossenschaft oder Eigentümergemeinschaft zusammenschließen, um gemeinsam eine Heizungsanlage anzuschaffen und einzurichten.

Jeder Eigentümer, dessen Immobilie dadurch den Standard eines KfW-Effizienzhauses erreicht, kann zur Finanzierung seines Anteils die KfW-Förderung nutzen.

Förderung für die Heizungsanlagen: Nur mit einem Energieeffizienz-Experten

Energetische Baumaßnahmen sind komplex. Daher ist es beim Bauen, Umbauen und Sanieren sinnvoll, einen Experten für Energie­effizienz einzuschalten. Dieser spezialisierte Energie­berater sichert die Qualität der Arbeiten – von der Planung bis zur Umsetzung. Und: Sie benötigen ihn auf jeden Fall, wenn Sie Förder­mittel der KfW beantragen möchten. Gut zu wissen, dass Sie bis zu 4.000 Euro Zuschuss extra für seine Baubegleitung erhalten.

Einen Experten in Ihrer Nähe finden Sie in der Liste der Deutschen Energie-Agentur (dena).

Experten in der Nähe finden

Beim Heizungsfachbetrieb nach Förderung fragen

Tipp: Wenn Sie Angebote einholen, sprechen Sie den Fach­betrieb am besten direkt auf eine KfW-Förderung an. Die Fach­leute haben meist auch Erfahrung mit Fördermitteln.

So fördern wir Ihre Heizung

Hand to swipe on mobile
Hand to swipe on mobile
HeizungsartEnergie­effizient Sanieren - Kredit und Zuschuss
(Effizienzhaus) 
Energie­effizient Sanieren - Kredit und Zuschuss
(Einzelmaß­nahmen)
Energie­effizient Sanieren – Ergänzungs­kreditZuschuss Brenn­stoff­zelle
Gas-Brennwert­heizung "renewable ready "
Gas-Brennwert­heizung
Gas-Brennwert­heizung (in Kombination mit Heizung auf Basis erneuerbarer Energien)
Solarthermie-Anlagen
Biomasse-Anlagen (Pellet und Holzvergaser)
Wärmepumpen
Nah- und Fernwärme
Optimierung Heizungsanlage
Brennstoff­zelle

Hier geht’s zu Ihrer Förderung

Wechseln zwischen Übersicht und Details
  • 151...

    Kredit

    Energieeffizient Sanieren – Kredit

    Kredit für die komplette Sanierung oder für einzelne energetische Maßnahmen

    • Förderkredit bis zu 120.000 Euro für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus  oder 50.000 Euro für Einzelmaßnahmen
    • Auch für den Kauf von saniertem Wohnraum
    • Weniger zurückzahlen: bis zu 48.000 Euro Tilgungszuschuss 
  • 430

    Zuschuss

    Energieeffizient Sanieren – Investitions­zuschuss

    Zuschuss für die komplette Sanierung oder einzelne energetische Maßnahmen

    • Zuschuss bis zu 48.000 Euro für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus  oder 10.000 Euro für Einzelmaßnahmen
    • Auch für den Kauf von saniertem Wohnraum
  • 167

    Kredit

    Energieeffizient Sanieren – Ergänzungs­kredit

    Für die Umstellung Ihrer Heizung auf erneuerbare Energien

    • Förderkredit bis zu 50.000 Euro
    • Auch für den Kauf von saniertem Wohn­raum mit neuer Heizungsanlage
  • 433

    Zuschuss

    Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle

    Der Zuschuss für innovative Energiegewinnung

    • Zuschuss bis zu 28.200 Euro je Brennstoffzelle
    • Für den Einbau in neue oder bestehende Gebäude
    • Für Wohn- und Nichtwohngebäude
  • 431

    Zuschuss

    Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung

    Für die Planung und Baubegleitung durch einen Experten für Energieeffizienz

    • Zuschuss bis zu 4.000 Euro
    • Wir übernehmen 50 % der Kosten eines Experten für Energieeffizienz
    • Kann nur zusammen mit den Förderprodukten 151/152 , 430 oder 153 genutzt werden