Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Die Mutmacher - vom Hinfallen und Wiederaufstehen

In der Serie „Die Mutmacher“ stellen wir Gründerinnen und Gründer vor, die durch die Corona-Pandemie große Herausforderungen bewältigen mussten – und mit Mut und Kreativität Lösungen für den Weg durch die Krise gefunden haben. Die Unternehmen haben eines gemeinsam: Sie sind jung und gerade dabei, sich am Markt zu etablieren. Manche von ihnen wurden erst kurz vor der Corona-Pandemie gegründet. Darum sind die Gründerinnen und Gründer echte Mutmacher. Sie über­brückten nicht nur den Ausnahme­zustand, sondern schafften sich neue Stand­beine und Vertriebs­wege, die auch über die Krise hinweg beim Wachstum helfen. Mit diesen Beispielen wollen wir Unternehmen Mut machen, neue Wege einzuschlagen.

KLAUS Barber X Shop OHG

Ein Wohnzimmer für Männer geht online

Nur zwei Wochen nach der Eröffnung musste KLAUS Barber X Shop schließen: Lockdown. Ein Schlag in die Magen­grube für die Gründer Dominic Hammer und Sascha Mozdzierz. Doch Aufgeben war keine Lösung. In nur 16 Tagen brachten sie ihren Online­shop an den Markt und entwickelten so ein neues Stand­bein für den Vertrieb ihrer Klamotten, Pflege­produkte und Spirituosen. Einzig die Stühle des Barber­shops blieben bis zum Ende des Lockdowns leer.

Zum Video-Beitrag

Marshall Street Coffee UG

Australisches Frühstück für zu Hause

Mit ihrem Marshall Street Coffee wollten Marie Kotte und Tristan Garrett australische Frühstücks­kultur nach Hamburg bringen. Jetzt bringen sie diese den Hamburgern sogar direkt nach Hause - als Liefer­service. Durch den Lockdown infolge der Corona-Pandemie mussten sie ihr frisch eröffnetes Café schließen. Kurzer­hand bauten sie nach dem ersten Schock die Speise­karte um und bringen die Spezialitäten aus Down-Under jetzt an die Haustür.

Zum Video-Beitrag

TAVLA Technology GmbH

Ein Riesen-Tablet hilft in der Krise

Bevor Unternehmen Technologie kaufen, muss diese ausprobiert werden. Für TAVLA-Gründer Martin Petzold war es in der Pandemie deshalb plötzlich unmöglich, Neukunden für seine sprach- und touch­gesteuerten Geräte für Senioren­heime zu generieren. Im Sommer startete die Idee für ein neues Produkt. Nun unter­stützt das fertige Produkt "Service plus" seit Oktober Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Senioren­heimen bei den täglichen Aufgaben.

Zum Video-Beitrag

Mit diesen Krediten fördern wir Ihre Gründung

Wechseln zwischen Übersicht und Details
  • ERP-Gründerkredit – StartGeld

    Kredit

    067

    Bis zu 125.000 Euro für Ihr Gründungsvorhaben

    • Finanzierung von Investitionen und laufenden Kosten
    • Existenzgründung und Festigung im Neben- oder Vollerwerb bis zu 5 Jahre nach Gründung
    • Leichter Kreditzugang: KfW übernimmt 80% des Kreditrisikos
  • ERP-Kapital für Gründung

    Kredit

    058

    Bis zu 500.000 Euro zur Stärkung des Eigenkapitals Ihres neuen Unternehmens

    • Keine Tilgungsraten in den ersten 7 Jahren, nur Zinszahlungen
    • Existenzgründungen und Festigungen bis zu 3 Jahre nach Gründung
    • Leichter Kreditzugang: KfW übernimmt das Kreditrisiko
  • ERP-Gründerkredit – Universell

    Kredit

    073 - 076

    Für junge Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind

    • KfW-Corona-Hilfe für Anschaffungen und laufende Kosten
    • Reduzierter Zinssatz von 1,00 bis 2,12 % p.a. 
    • Bis zu 90 % des Bankenrisikos übernimmt die KfW

Das könnte Sie auch interessieren

Die Plattform zu Gründungsthemen

Auf der Gründerplattform finden Sie viele Informationen: Ideen entwickeln, Businessplan schreiben, von erfolgreichen Gründern lernen und Fördermittel finden.

Zur Gründerplattform

Der Preis für Gründerinnen und Gründer

Der renommierte Wettbewerb „KfW Award Gründen“ prämiert jedes Jahr junge Unternehmen, die gute Ideen umsetzen. Jetzt informieren und mitmachen!

Zum Award

Tipps für Unternehmerinnen

Entdecken Sie, welche Erfahrungen Unternehmerinnen beim Start gesammelt haben und wie die KfW Ihr Gründungsvorhaben unterstützt.

Tipps und Fallbeispiele