Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Gesund, ausgewogen und lecker – die Verpflegung in der KfW Bankengruppe

Bei der Mitarbeiterverpflegung der KfW kommt ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeitsaspekten eine wichtige Bedeutung zu. Lebensmittel und deren Zubereitung sind unsere Leidenschaft. Unsere hohen Qualitätsansprüche bestimmen unser Handeln, das stets geleitet ist von den Wünschen und Bedürfnissen unserer Gäste.

Wir übernehmen Verantwortung

Unser Ziel ist es, unseren Gästen täglich genussvolle und ausgewogene Mahlzeiten zu bereiten. Außerdem tragen wir mit unserem gastronomischen Angebot eine hohe Verantwortung. Dieser stellen wir uns, indem wir fair, ökologisch und wirtschaftlich handeln. In Frankfurt führen wir die Gastronomie in Eigenregie, während an den Standorten Berlin und Bonn ein großes Cateringunternehmen die Dienstleistung nach Vorgaben der KfW erbringt.

Hinter den Kulissen bereiten mehrere Teams ein reichhaltiges Verpflegungsangebot für die Beschäftigten der KfW zu. Zu Spitzenzeiten werden aktuell an allen Standorten zusammen ca. 3.500 Essen am Tag produziert, immer frisch und mit großer Sorgfalt.

Wir kochen nach Hausrezepten und weitestgehend aus Frischwaren. Dazu verarbeiten wir frische Lebensmittel in Liefermengen von ca. 3t jeden Tag. Die Produktion findet in der Küche unmittelbar vor den Räumlichkeiten der Mitarbeiterrestaurants statt. Da die Essensausgaben während der gesamten Essenszeit im direkten Kontakt zur Küche stehen, kann kontinuierlich ohne längere Warmhaltephasen nachgefordert und nachproduziert werden. Auf diese Weise gelangen alle Speisen auf dem kürzesten Wege auf die Teller. Das sieht und schmeckt man.

Priorität für uns hat, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren gastronomischen Einrichtungen wohlfühlen und gestärkt aus der Mittagspause an den Arbeitsplatz zurückkehren können.

Unser gastronomisches Angebot – jeden Tag frisch auf den Tisch

  • verschiedene Suppen
  • Salatbar mit vielerlei Salaten
  • vegetarisches Angebot (gesundes, ausgewogenes, frisches Angebot ohne Fleisch und Fisch)
  • Hauptkomponenten mit diversen Beilagen, variabel zusammenstellbar
  • verschiedene Desserts
  • Angebot mit belegten Brötchen, frischem Obst, frisch gepressten Säften, Milch- und Molkereiprodukten
  • Angebot von Kaffee- und Teespezialitäten
  • Kaffeeküchen auf nahezu allen Etagen

Nachhaltigkeit im Vordergrund

Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich wie ein roter Faden durch die KfW. Auch wir handeln nachhaltig:

  • Einsatz von Bio-Speisen, -Gerichten und Zutaten mit offiziellem Bio-Siegel DE-ÖKO-006-Kontrollstelle
  • Auswahl der Lieferanten mit einem Nachhaltigkeitskonzept
  • Umsetzung eines kontinuierlichen Lieferantenaudits (Pilot Frankfurt)
  • verstärkte Beachtung der Regionalität bei Lieferanten und Produkten wie z. B. heimisches Rind, Schwein, Lamm etc. Damit wird Sicherheit und Transparenz bei der Erzeugung und Herstellung von Lebensmitteln ermöglicht (Rückverfolgungsaspekt).
  • Einkauf unter Beachtung saisonaler Zeiträume
  • deutlicher Kommunikation der Sicherheit, Gesundheit und Frische angebotener Speisen durch verstärkte Transparenz und Kommunikation mit den Mitarbeitern der KfW, z.B. Darstellung der Herkunft von Fleisch, MSC-Fisch, etc.

Kontakt

KfW Bankengruppe

Nachhaltigkeit

E-Mail

nachhaltigkeit@kfw.de

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zur Nachhaltigkeit in der KfW? Bitte kontaktieren Sie das Team "Nachhaltigkeit" der KfW.

Nachhaltige Ernährung in der KfW

Mehr als zwei Tonnen Lebensmittel und mehr als 2.000 Tischgäste pro Tag – im Frankfurter Kasino der KfW Bankengruppe wird Vielfalt großgeschrieben.

Video anzeigen (4:00 Min.)