Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Zweiter Teil des KfW-Nachhaltigkeitsberichts 2018 thematisiert Stadtentwicklung und Mobilität

Meldung vom 26.08.2019 / KfW, Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für die KfW mehr als ein Schlagwort - sie ist fest im Förderauftrag der Bankengruppe verankert. Daher ist es der Anspruch der KfW, möglichst umfassend zu ihrer Nachhaltigkeitsagenda und ihren konkreten Aktivitäten zu informieren. Nach der Veröffentlichung des „GRI (Global Reporting Initiative)-Berichts“ am 29.04.2019 legt die KfW nun den zweiten Teil des Nachhaltigkeitsberichts 2018 vor. Dieser ist als Online-Magazin konzipiert, das sehr anschaulich laufende Finanzierungsprojekte vorstellt und sich insbesondere an unsere Kunden und die interessierte Öffentlichkeit richtet. Im Berichtsjahr 2018 steht das Thema „Stadtentwicklung und Mobilität“ im Fokus.

Ein weiterer, neu geschaffener Bestandteil des Berichts beleuchtet das Nachhaltigkeitsmanagement der KfW Bankengruppe, das 2018 strukturell und personell neu aufgestellt wurde. Es ist nun in der Unternehmensstrategie angesiedelt. Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil der strategischen Steuerung: Wesentlicher Indikator und Anspruchsniveau für die KfW Bankengruppe ist es, eine TOP 5-Platzierung in den Ratings der relevanten Nachhaltigkeits-Ratingagenturen zu halten.

Der KfW-Vorstand hat 2018 zudem die „KfW Roadmap Sustainable Finance“ beschlossen, mit dem Ziel, das Bankgeschäft noch nachhaltiger auszurichten. Ein Ergebnis des Projekts ist ein mehrdimensionales Steuerungskonzept für die gesamte Bank, das unter anderem das Pariser Klimaabkommen sowie die Sustainable Development Goals adressiert und Transparenz zu Klimarisiken schafft.

Der KfW ist es wichtig, sich regelmäßig mit ihren Stakeholdern zu Nachhaltigkeitsthemen auszutauschen. Beim diesjährigen Stakeholder-Round-Table mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diskutierte die KfW in offener Atmosphäre über den Beitrag des Finanzsektors im Allgemeinen sowie die Förderung der KfW im Besonderen zu einer nachhaltigen Entwicklung. Die Empfehlungen der Teilnehmer berücksichtigt die KfW bei der Weiterentwicklung ihres Nachhaltigkeitsengagements.

Die Stakeholderkommunikation der KfW wurde 2019 um ein neu geschaffenes Befragungspanel erweitert. Dieses bildet alle relevanten Stakeholdergruppen für das Nachhaltigkeitsmanagement der KfW Bankengruppe ab. Einmal im Jahr werden seit 2019 Interviews mit den Panel-Mitgliedern zu unterschiedlichen Themen und Aspekten der Nachhaltigkeit geführt. Diese liefern wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsaktivitäten.

Nachhaltigkeitsbericht 2018

Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht gibt Aufschluss über die Leistungen der KfW im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit

Ökonomisch, ökologisch und sozial verträglich zu arbeiten, ist für die KfW fester Bestandteil ihres Förderauftrags.

Mehr erfahren

Kontakt

KfW Bankengruppe

Nachhaltigkeit

E-Mail

nachhaltigkeit@kfw.de

Konzernbeauftragter Nachhaltigkeit: Dr. Karl Ludwig Brockmann.