Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Frauen in Führungspositionen

Meldung vom 28.02.2019 / KfW Research

Beim Thema Frauen in Führung hinkt Deutschland im internationalen Vergleich hinterher. Im mittleren Management wie auf Spitzen­positionen, in mittelständischen Unternehmen wie in großen Konzernen – Frauen sind hier zu Lande in Führungspositionen deutlich unterrepräsentiert. Zum einen zeigen aktuelle Daten des KfW-Mittelstandspanels, dass der Frauenanteil in den Chefsesseln mittelständischer Unternehmens in Deutschland sinkt. Rund 15,4 % der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) werden von einer Frau an der Spitze geführt. Seit dem letzten Höchststand im Jahr 2013 nahm der Anteil frauengeführter KMU um vier Prozentpunkte ab. Zum anderen zeigt eine weitere Analyse, dass Frauen auch in den Führungsetagen darunter unterre­präsentiert sind: Nur 28 % der Jobs im mittleren und höheren Management sind hier zu Lande von Frauen besetzt. Der EU-Durchschnitt liegt bei 31 %. Die Ursachen für das "Gender Leadership Gap" sind vielschichtig. und komplex. Die Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf spiegelt sich darin ebenso wider wie gesellschaftliche Rollenbilder oder die Unternehmens­kultur. Nachhaltige Veränderungen lassen sich nur durch gemeinsame Anstrengungen von Politik, Gesellschaft und Unternehmen erreichen.

Frauen in Führungspositionen – im internationalen Vergleich hinkt Deutschland hinterher  (PDF, 320 KB, nicht barrierefrei)
Frauenanteil in den Chefetagen des Mittelstands weiter im Sinkflug  (PDF, 232 KB, nicht barrierefrei)


Weitere Informationen zu Frauen in Führungspositionen

Presseerklärung

Kontakt

KfW Research

KfW Bankengruppe

Palmengartenstr. 5-9

60325 Frankfurt

E-Mail

research@kfw.de
KfW Research

Aktuelle Analysen, Indikatoren und Umfragen zu Konjunktur und Wirtschaft in Deutschland und der Welt.

Mehr erfahren