Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Dr. Fritzi Köhler-Geib – What's On

Beiträge, Veranstaltungen, Person

Seit November 2019 ist Frau Dr. Fritzi Köhler-Geib Chefvolkswirtin der KfW und leitet die volkswirt­schaftliche Abteilung der Bankengruppe. Sie analysiert die für die KfW relevanten Trends in Wirtschaft, Gesellschaft sowie auf den Finanzmärkten und setzt Impulse in der wirtschafts- und finanzpolitischen Diskussion. Inhaltliche Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen auf der Analyse von konjunkturellen Entwicklungen und Wachstums­trends in Deutschland. Besonders im Fokus stehen die Lage des Mittelstands, die Rolle von Innovation und Digitalisierung zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit sowie Fragestellungen rund um das Ziel des klimaneutralen Wirtschaftens. Dr. Fritzi Köhler-Geib beschäftigt sich darüber hinaus mit Fragen der wirtschaftspolitischen Verknüpfungen Deutschlands mit Europa und der Welt.

Kommentare zu aktuellen Themen

15.04.2021 │ Corona-Krise führt 2020 zu neuem Tiefpunkt bei Vollerwerbsgründungen

„Der Ausbruch der Corona-Krise war für viele Existenz­gründungen ein Game-Changer. Die Eindämmung der Pandemie verlangt harte, wenig planbare Maßnahmen und erzeugt eine hohe wirtschaft­liche Unsicherheit. Viele Gründungs­interessierte haben in diesem Umfeld den Start in die Selbst­ständigkeit zunächst auf Eis gelegt. Die Gründungs­quote ist 2020 auf 104 Gründungen je 10.000 Menschen im Alter von 18–64 Jahren gefallen.“

Corona-Krise führt 2020 zu neuem Tiefpunkt bei Vollerwerbsgründungen  (PDF, 120 KB, nicht barrierefrei)

Bisherige Kommentare von Dr. Fritzi Köhler-Geib

Aktueller Gastbeitrag

04.03.2021 | Börsen-Zeitung

Außenhandel resilient und anpassungsfähig gestalten

Die Corona-Krise hat den deutschen Außen­handel hart getroffen, der schon zuvor durch die Handels­konflikte, Unsicherheit und globale Investitions­schwäche angezählt war. Zwar sind die Ex- und Importe Deutsch­lands bei näherem Hinsehen recht gut diversifiziert, aber diesen Vorteil gilt es weiter auszubauen. Die Struktur­themen Digitalisierung und Trans­formation zu einer klima­neutralen Wirt­schaft sind für den Außen­handel wegen der großen Bedeutung von Investitions­güter­exporten wichtig. Den Rahmen dafür, wie die Unter­nehmen ihre inter­nationalen Wert­schöpfungs­ketten und Handels­beziehungen ausgestalten, setzt die Politik, die die anstehen­den Struktur­veränderungen erleichtern kann.

Börsenzeitung vom 04.03.2021

Aktuelle Medienbeiträge

Wohnimmobilien

Video anzeigen

Videokommentar von Frau Dr. Fritzi Köhler-Geib zur Frage Wohnimmobilien: Was treibt die Preise – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

Podcast "Handelsblatt Today"

Video anzeigen

Hier der Trailer zum Podcast, in dem KfW-Chefvolkswirtin Dr. Fritzi Köhler-Geib über das Potenzial von Green Finance in der Kommunalfinanzierung spricht.

Hier geht es zum Podcast (live ab 12.03.2021, 17:30 Uhr):
https://www.handelsblatt.com/audio/today/

KfW-Digitalisierungsbericht Mittelstand

Video anzeigen

Die wichtigsten Ergebnisse des KfW-Digitalisierungsberichts fasst Frau Dr. Fritzi Köhler-Geib im Video zusammen.

KfW Research Jahresausblick 2021

Was uns erwartet und worauf es jetzt ankommt

KfW-Chefvolkswirtin Dr. Fritzi Köhler-Geib

Um insgesamt gestärkt und nachhaltig aus der Krise zu kommen, muss Deutschland verstärkt den digitalen und klima­neutralen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft angehen. Hier gilt es durch entschiedene Weichenstellung die Rückkehr zu einem nachhaltigen Wachstumspfad zu ermöglichen. Ansatzpunkte hierfür sind:

  • Investitionen in Digitalisierung und Klimaschutz
  • Aus- und Weiterbildung von Fachkräften und die
  • Nutzung von Europas Stärken.

KfW Research Jahresausblick 2021  (PDF, 570 KB, nicht barrierefrei)

Presseerklärung

KfW Research Positionspapier

Wie weiter? Worauf es in der Corona-Krise jetzt ankommt

Die Wirtschaftskrise infolge des Corona-Schocks ist einzigartig in der Schnelligkeit ihrer Ausbreitung, ihrer Tiefe und ihrem weltweiten Ausmaß. Eine nachhaltige Erholung ist aufgrund der hohen Unsicherheit besonders schwierig und hängt wesentlich von der Bewältigung drei zentraler Herausforderungen ab: Erstens ist mit einer steigenden Verschuldung des Unternehmens­sektors zu rechnen, die sich negativ auf die Investitionstätigkeit auswirkt. Hinzu kommt, dass hohe Kreditausfälle und geringe Erträge die Eigenkapital­positionen der Banken und damit das Kreditangebot zunehmend belasten. Zweitens hat die Corona-Pandemie die Umsetzung kurzfristiger Digitalisierungs- und Innovations­projekte beschleunigt. Langfristigere, tief greifendere Vorhaben laufen jedoch Gefahr, aufgrund fehlender Mittel zurückgestellt zu werden. Drittens erfordert der Klimawandel strukturelle Anpassungen in allen Wirtschafts­bereichen, die ungeachtet finanzieller Engpässe rasch und entschlossen angegangen werden müssen.

Wie weiter? Worauf es in der Corona-Krise jetzt ankommt  (PDF, 180 KB, nicht barrierefrei) (August 2020)

Gastbeitrag von Dr. Fritzi Köhler-Geib in der FAZ vom 15.09.2020 (€)


Weiteres Positionspapier vom 18.05.2020 sowie Publikationen zum Thema Corona und die Krise

Gastbeitrag von Dr. Fritzi Köhler-Geib in der Börsenzeitung vom 29.05.2020

KfW Stories

Klimaschutzziele – Viel Luft nach oben

Der Wiederaufbau der Wirtschaft nach Corona und die Bekämpfung der Klimakrise müssen Hand in Hand gehen. Um das deutsche Klimaschutzziel zu erreichen, müssen vernachlässigte CO₂-Einsparpotenziale gehoben werden. Vor allem im Verkehrssektor ist das nötig. Und selbst im innovativen Gebäudebereich ist noch mehr drin.

Ein Beitrag von Dr. Fritzi Köhler-Geib auf KfW Stories

Vorträge und Veranstaltungsbeiträge

21.04.2021 | Sparda Zukunftstag

20./21.05.2021 | Fachtagung Kommunalfinanzen "Volkswirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Krise und Herausforderungen für die Kommunalfinanzen"

  • Berlin

26.05.2021 | Projekt Climate Challenge Deutschland

08.06.2021 | Deutscher Stiftungstag 2021

18.06.2021 | iff-Konferenz 2021 "Finanzdienstleistungen in Krisenzeiten"

08.07.2021 | NPL Forum 2021 "Finanzstabilität, Risikosteuerung, Kreditmanagement"

Vergangene Veranstaltungen

Werdegang von Dr. Fritzi Köhler-Geib

zur Vita


Portraitfotos zum Downloaden im

KfW-Bildarchiv

Dr. Fritzi Köhler-Geib

Kontakt

KfW Research, KfW Bankengruppe, Palmengartenstr. 5-9, 60325 Frankfurt,

Folgen Sie KfW Research auf Twitter