Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Nachweis: Meldebestätigung

Wie sieht eine Melde­bestätigung aus? Worauf müssen Sie achten, damit beim Einreichen des Nachweises alles passt? Hier erfahren Sie alles Wichtige.

Diese Angaben aus der Meldebestätigung benötigen wir

  • Das Einzugsdatum
  • Die Adresse der Wohnung
  • Die Angabe zur Nutzung der Wohnung als Haupt- oder alleinigen Wohnsitz
  • Die Angaben zu den im Haushalt lebenden Personen mit Vor- und Nach­name sowie dem Geburts­datum

Hinweis: Sollte auf der Meldebestätigung das Geburtsdatum fehlen, dann laden Sie bitte zusätzlich die jeweilige Geburtsurkunde des im Antrag angegebenen Kindes hoch.

Muster einer Meldebestätigung - Angaben zur Wohnung

Muster einer Meldebestätigung mit Markierungen bei den Feldern Einzugsdatum, Adresse, Kennzeichnung als Haupt- oder Nebenwohnsitz und Liste der Familiennamen, die unter der angegebenen Adressse wohnen.
Die amtliche Meldebestätigung kann in jeder Gemeinde anders aussehen. Sie enthält aber in jedem Fall alle von uns benötigten Informationen.

Darauf müssen Sie achten

  • Das Baukinder­geld beantragen Sie nach Ihrem Einzug in das neue Wohn­eigentum. Nach dem Einzug hatten Sie 6 Monate Zeit, den Antrag auf Baukinder­geld zu stellen. Daher darf Ihr Einzugs­datum auf der Melde­bestätigung maximal 6 Monate vor Ihrem Antrags­datum liegen. Haben Sie Ihren Antrag vor Ihrem Einzug oder zu spät gestellt, ist eine Förderung nicht möglich.
  • Die Adresse der Wohnung in der Melde­bestätigung stimmt mit der Adresse des Wohn­eigentums in Ihrem Antrag überein.
  • Die Wohnung ist der Haupt- oder alleinige Wohnsitz für Sie, die im Antrag angegebenen Kinder sowie Ihres Ehe- oder Lebens­partners oder Ihres Partners aus einer ehe­ähnlichen Gemeinschaft.
  • Die im Antrag angegebenen Kinder leben in Ihrem Haushalt und sind in der Melde­bestätigung aufgeführt.
  • Enthält die Melde­bestätigung kein Geburts­datum, dann laden Sie bitte zusätzlich die Geburts­urkunden für die im Antrag ange­gebenen Kinder hoch.
  • Wurde zwischen dem Einzugs­datum in Ihr neues Wohn­eigentum und der Antrag­stellung für das Bau­kinder­geld ein Kind geboren, dass noch nicht in der Melde­bestätigung aufgeführt ist, dann laden Sie bitte zusätzlich die Geburts­urkunde des Kindes hoch.

Sonderfall: Sie kaufen Ihre bisher gemietete Wohnung

In diesem Fall benötigen wir eine nach Unter­zeichnung des notariellen Kauf­vertrags ausge­stellte Melde­bescheinigung von der Melde­behörde Ihrer Gemeinde.

Nachweis hochladen

Eine kurze Anleitung, was Sie bei der Erstellung der Datei beachten sollten, finden Sie hier(PDF, 434 KB, nicht barrierefrei).

Oder das Ganze als Video

Die Meldebestätigung

Der Nachweis für Einzugs­datum, Adresse und mehr. Das Video erklärt, worauf es ankommt.

Video starten

Der Grundbuchauszug

Der Nachweis für Ihr Eigentum muss aktuell und vollständig sein. Weitere Infos im Video.

Video starten

Der Einkommensteuerbescheid

Der Nachweis fürs Einkommen. Welche Bescheide brauchen Sie? Im Video erfahren Sie mehr.

Video starten

Die Nachweise einreichen

Hochladen und einreichen – wie geht das genau? Alle Infos finden Sie im Video.

Video starten