Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Zuschuss 455-E , :

Einbruchschutz – Investitions­zuschuss

Ihr Zuschuss für mehr Einbruchschutz – gefördert in Altersgerecht Umbauen

Das Wichtigste in Kürze

  • bis zu 1.600 Euro Zuschuss für Maß­nahmen zum Einbruch­schutz in Bestands­gebäuden
  • für alle, die Ihr Eigen­heim vor Einbruch schützen wollen
  • erst Antrag im KfW-Zuschussportal stellen und dann mit dem Vorhaben starten
  • sofort Zuschuss­höhe erfahren

Das hat sich zum 01.04.2019 geändert:

  • Die Arbeiten zum Einbruchschutz müssen durch ein Fachunternehmen ausgeführt werden.
  • Materialkosten bei Eigenleistung werden nicht mehr anerkannt.
  • Infraschall-Alarmanlagen sind nicht förderfähig.
  • Wir fördern nun auch bestimmte Smarthome-Anwendungen mit Einbruchmeldefunktion.
  • Baugebundene Assistenzsysteme, wie zum Beispiel Gegensprechanlagen, werden nur noch im Produkt Barriererereduzierung - Investitionszuschuss (455-B) gefördert.

Zuschuss beantragen

Ihren Antrag stellen Sie direkt bei der KfW.

Dafür gibt’s das KfW-Zuschussportal. Hier erfahren Sie auch genau, wie der Antragsprozess funktioniert.

Jetzt starten

Haben Sie noch Fragen?

Unsere Experten helfen Ihnen gern

0800 539 9002 kostenfreie Servicenummer
Montag bis Freitag: 8:00 bis 18:00 Uhr

Im Auftrag des:

Logo des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat