Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Evaluation KfW-Studienkredit

Meldung vom 11.07.2019 / KfW Research

Förderprogramm erreicht zentrale Zielgruppen, Absolventen sind erfolgreich am Arbeitsmarkt

Eine aktuelle Evaluationsstudie zeigt: Der KfW-Studienkredit erreicht seine zentralen Zielgruppen. Dies sind Studierende, die bisher an den Hochschulen unterrepräsentiert sind – auch wegen finanzieller Hürden. Besonders stark nachgefragt wird der Kredit von Studierenden aus nicht-akademischen Elternhäusern und Studierenden mit Berufsausbildung. Der Studienkredit gleicht Engpässe aus und deckt im Durchschnitt die Hälfte der Lebenshaltungskosten. Für drei Viertel der Befragten wäre nach eigener Aussage das Studium ohne KfW-Studienkredit unmöglich.

Im Vergleich zur Gesamtheit der Studierenden richten die Kreditnehmer ihr Studium stärker nach Arbeitsmarktgesichtspunkten aus. Der zügige und erfolgreiche Abschluss steht im Vordergrund, die Abbruchquote ist sehr niedrig. Der Arbeitsmarkteinstieg gelingt den Kreditnehmern erfolgreicher als den Absolventen insgesamt: Sie sind häufiger erwerbstätig, zudem häufiger unbefristet – und erzielen schon kurz nach dem Abschluss höhere Einkommen.

Fokus Volkswirtschaft: Studienkredit ermöglicht Bildungsinvestitionen  (PDF, 358 KB, nicht barrierefrei)

Presseerklärung

Weitere Informationen zur Evaluation

Kontakt

KfW Research

KfW Bankengruppe

Palmengartenstr. 5-9

60325 Frankfurt

E-Mail

research@kfw.de
KfW Research

Aktuelle Analysen, Indikatoren und Umfragen zu Konjunktur und Wirtschaft in Deutschland und der Welt.

Mehr erfahren