Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Neues Eigenheim kaufen? Das sollten Sie beachten

Neben Finanzierung und Förderung gibt es viele weitere Themen, die beim Kauf eines Hauses vom Bauträger wichtig sind. Deshalb rät die Verbraucherzentrale, sich gut vorzubereiten, bevor Sie mit Ihrem Vorhaben starten.

Sie suchen ein neues Eigenheim in einem Ballungs­raum? Dann werden Sie es häufig mit einem Bauträger zu tun bekommen. Denn wo Raum und Grund­stücke rar sind, kaufen Bauträger oft größere Grund­stücke auf, parzellieren sie und errichten darauf Häuser – meist Reihen­häuser, weil sie viel Wohn­raum auf kleinen Flächen möglich machen.

Vorbereitung

Wenn Sie von einem Bauträger ein Grund­stück mit Immobilie erwerben, geschieht dies auf Basis der Makler- und Bauträger­verordnung. Sie regelt wichtige Grundlagen dieses Rechts­geschäfts, vor allem zum Zahlungsplan.

Doch die Makler- und Bauträger­verordnung gilt nicht für jeden, der Grund und Haus aus einer Hand erwirbt. Denn es kann sein, dass beide Geschäfte im notariellen Kauf­vertrag bewusst voneinander getrennt werden. Rechtlich betrachtet liegen dann zwei verschiedene Rechts­geschäfte vor:

  • Sie kaufen ein Grundstück mit einem Kaufvertrag
  • Sie werden gleichzeitig Bauherr mit einem Bau­werkvertrag zum Bau eines Hauses
Checkliste beim Immobilienerwerb

Und das hat dann viele Konsequenzen – zum Beispiel müssen Sie

  • Sicherstellen, dass das Grundstück auch für die geplante Bebauung geeignet ist
  • Den Bauantrag selbst einreichen
  • Wichtige Bauversicherungen abschließen
  • Hausanschlüsse für Wärme (etwa Gas), Wasser und Abwasser sowie Strom beantragen
  • Die Baustelle kontrollieren
  • Einen realistischen Zahlungs­plan vereinbaren

Schutz für Verbraucher

Ein Hauskauf vom Bauträger ist wesentlich komplexer, als man denkt. Und da der Bauträger auch das Grund­stück mitveräußert, hat er in Ballungs­räumen eine große Markt­macht. Also bestimmt er letztlich, an wen er verkauft und wie groß das Zeit­fenster dafür ist.

Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig und sorgfältig über die Hinter­gründe eines Bauträger­kaufs zu informieren. Stehen Sie dann später kurz vor dem Kauf, können Sie Schwach­punkte im Vertrag schnell erkennen und im Idealfall auch in kurzer Zeit aus der Welt schaffen.

Um Bauherren und Immobilien­käufer umfassend zu informieren, hat die Verbraucher­zentrale ein Programm mit wertvollen Ratgebern entwickelt – zum Beispiel das Buch Kosten- und Vertragsfallen beim Immobilienkauf . Behandelt wird darin auch der Kauf vom Bauträger.

Sie planen den Kauf eines Eigenheims?

Dann prüfen Sie mit unserem interaktiven Produkt­finder, welches KfW-Förder­produkt für Sie in Frage kommt.

Zum Produktfinder