Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Erprobung innovativer Modellvorhaben für die künftige Gebäudeförderung

Wie müssen in Zukunft die Effizienzhaus-Standards weiter­entwickelt werden, um die Sanierungs­rate zu erhöhen? Diese Frage stellen sich zur Zeit das Bundes­ministerium für Wirtschaft und Klima­schutz (BMWK) sowie das Bundes­ministerium für Wohnen, Stadt­entwicklung und Bau­wesen (BMWSB). Zusammen mit der KfW sollen im Rahmen eines Modell­vorhabens 100 Effizienz­haus-Sanierungen mit veränderten Anforderungen in der Praxis erprobt werden.

Die ausgewählten Modell­vorhaben erhalten von der KfW aus dem KfW-Produkt „Energie­effizient Sanieren – Investitions­zuschuss (430)“ einen höheren Zuschuss als in der bestehenden Förderung.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bis zu 82.500 Euro Zuschuss pro Wohnung
  • Für Gebäude mit bis zu 8 Wohnungen
  • Für Privatpersonen, Vermieterinnen und Vermieter, Unternehmen oder Kommunen
  • Für innovative Sanierungs­vorhaben mit stärkerem Fokus auf den Primär­energie­bedarf und flexibilisierten Anforderungen an den Wärmeschutz
Rotes Ausrufezeichen

Bitte beachten Sie:

Die Antragsfrist für das Modell­vorhaben ist abgelaufen. Bitte stellen Sie daher keine Anträge mehr.

Gefördert durch

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Gefördert durch

Logo des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB)

Partner von

Logo der Kampagne "Deutschland macht's Effizient."