Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Engagement der Internationalen Finanzierung

KfW Entwicklungsbank: Prävention und Abfederung von Krisen

Im Auftrag und mit Mitteln der Bundesregierung unterstützt die KfW Entwicklungsbank Flüchtlinge und aufnehmende Gemeinden in Entwicklungsländern derzeit mit insgesamt 3 Mrd. EUR. Damit werden 117 Projekte mit Flüchtlingsbezug in 28 Ländern finanziert. Rund die Hälfte der Gelder wird dort eingesetzt, wo der Unterstützungsbedarf für Flüchtlinge und die aufnehmenden Gemeinden am größten ist: im Nahen und Mittleren Osten, insbesondere in Syrien und den Nachbarländern Libanon und Jordanien.

Weitere Mittel kommen Flüchtlingen in den Krisenregionen Ostafrikas zu Gute, vor allem dem Südsudan, Äthiopien, Kenia sowie der DR Kongo. Darüber hinaus fördert die KfW Flüchtlingsvorhaben in Westafrika, Südasien und Südosteuropa.

In akuten Krisen gilt es zunächst, die Lebensbedingungen der Flüchtlinge durch Nahrungsmittelhilfe und soziale Grundversorgung (Trinkwasser, Basisgesundheit, Grundbildung etc.) schnell zu verbessern. Ein besonderes Augenmerk gilt hier der Situation der Menschen in den Flüchtlingscamps. Mithilfe von Nichtregierungsorganisationen leisten wir Soforthilfe.

Weiterführende Informationen

Im Fokus: Flüchtlingshilfe

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit für Flüchtlinge auf unserer Sonderseite.

Weiterlesen

Im Gespräch

Der KfW-Bereichsleiter Helmut Gauges über die Arbeit der KfW für Flüchtlinge.

Weiterlesen

Ukraine-Krise

Bundesregierung stellt 500 Mio. EUR bereit: KfW unterstützt Wiederaufbau und Flüchtlinge in der Ostukraine.

Weiterlesen

Engagement der DEG bei der Bekämpfung von Fluchtursachen

Eröffnung des Trainingcenters

Irak

In Bagdad und im Süden des Iraks geht der Wiederaufbau langsam voran. Nun hat das deutsche Familienunternehmen Knauf, kofinanziert von der DEG, ein Trainingscenter für Trockenbau in Bagdad eröffnet. Dort sollen jährlich mindestens 300 irakische Handwerker sowie 200 Architekten und Ingenieure im Trockenbau ausgebildet werden. Dies schafft Zukunftsperspektiven für junge Menschen – ein wesentlicher Faktor bei der Bekämpfung von Fluchtursachen.

"DEG fördert Ausbildung im Irak",
DEG-News v. 7. Dezember 2015

Afghanistan

Jawad Ghafori, Geschäftsführer SME Client Support Afghanistan, und Bernd Leidner, Vorstandsvorsitzender der Afghan Credit Guarantee Foundation, berichten, wie ihre Arbeit dazu beitragen kann, neue Perspektiven für die Menschen vor Ort zu schaffen.

"Nachgefragt zu Afghanistan",
DEG-News v. 3. Februar 2016

Vereinte Nationen

Stand: Juni 2018

Nutzungsbedingungen

Die Texte von Themen kompakt - mit Ausnahme von PDF-Dateien Dritter - können Sie redaktionell und honorarfrei verwenden. Bitte beachten Sie, dass die Fotos urheberrechtlich geschützt sind. Weitere Fotos zur honorarfreien Nutzung finden Sie im KfW-Bildarchiv.

Materialie Nr. 9

Flüchtlinge unterstützen, Aufnahmeregionen stabilisieren und Fluchtursachen entgegenwirken - Die Antwort der KfW Entwicklungsbank auf die Flüchtlingskrise

Weiterlesen

Kontakt

KfW Bankengruppe

Presse

Palmengartenstraße 5-9

60325 Frankfurt

Deutschland

+49 69 7431-3266