Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 
DEG 2021

Mehr als Finanzierung

Die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die Zusammenarbeit mit privaten Unternehmen, die in Entwicklungs- und Schwellenländern investieren. Unternehmen, die sich dort engagieren, um neue Marktchancen zu erschließen, sind oft vor besondere Herausforderungen gestellt. Als zuverlässiger Partner mit fast 60-jähriger Erfahrung bietet die DEG ihnen auf den jeweiligen Bedarf zugeschnittene Lösungen aus langfristigen Finanzierungen, individueller Beratung und Förderprogrammen.

Mehr über die DEG

1,5 Mrd. EUR für unternehmerische Investitionen in Entwicklungsländern

Die DEG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück, das wegen der sich fortsetzenden COVID-19-Pandemie erneut herausfordernd war. Infolge der Pandemie und der unterschiedlichen wirtschaftlichen Entwicklung in den Partnerländern war die DEG als erfahrener Berater ihrer Kunden weiterhin besonders gefragt.

Angebote für deutsche Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind eine zentrale Kundengruppe der DEG. Neben Darlehen und Beteiligungen für deutsche Direktinvestitionen umfasst dies auch Finanzierungen für lokale Unternehmen, direkt oder über lokale Banken, die damit etwa deutsche Anlagen oder Komponenten erwerben.

Entwicklungspolitische Wirkung auch in der Pandemie weiterhin hoch

Die DEG bewertet die Wirksamkeit ihrer Engagements in Bezug auf die Förderung lokaler Entwicklung und die Beiträge zur globalen Nachhaltigkeits­agenda, den 17 „Sustainable Development Goals“ (SDG), mit dem „Development Effectiveness Rating“ (DERa). Für das Jahr 2021 zeigt die DERa-Auswertung des Portfolios, dass die DEG-Kunden insgesamt 2,8 Millionen Mitarbeitende beschäftigen. Außerdem erwirtschafteten diese Unternehmen ein lokales Einkommen von über 147 Mrd. EUR. Mit 78 Punkten lag der DERa-Score für das DEG-Portfolio 2021 erneut über dem Zielwert von 75 Punkten. In einem jährlichen Entwicklungs­bericht informiert die DEG über die Entwicklungs­wirksamkeit ihres Engagements und ihre Beiträge zu den globalen Nachhaltigkeits­zielen. Mehr erfahren (PDF, 2 MB, nicht barrierefrei)

2021: deutlich positives Ergebnis

Die DEG konnte das Jahr 2021 mit einem sehr guten Ergebnis abschließen. Neben Zins­überschuss und Beteiligungs­erträgen trugen Erträge aus der teilweisen Auflösung der im Geschäftsjahr 2020 pandemie­bedingt stark erhöhten Risiko­vorsorge dazu bei, dass die DEG das Geschäfts­jahr 2021 mit einem Jahres­überschuss vor Steuern in Höhe von 216 Mio. EUR (HGB) abschloss. Dieser wird dem Eigen­kapital der DEG zugeführt, um die Risiko­trag­fähigkeit zu stärken. Dies bildet das Fundament der Geschäfts­tätigkeit der DEG und für deren Ausbau aus eigener Kraft.

Mehr zum Geschäftsjahr 2021 der DEG

Rechtlicher Hinweis:
Die Ausführungen dieses Online-Ge­schäfts­berichts 2021 basieren auf dem Finanz­bericht 2021 der KfW, den Sie hier downloaden können. Treten bei den mit größter Sorgfalt erstellten Inhalten dieses Online-Geschäftsberichts 2021 Wider­sprüche oder Fehler im Vergleich zum Finanz­bericht auf, hat der Finanzbericht 2021 der KfW Vorrang.