Bockenheimer Landstraße
Wirkungsstätten

Wirkungsstätten

Prägendes Kulturdenkmal

Der 19. September 2018 wird in der KfW-Geschichte zu einem wichtigen Datum. Die Villa 102 öffnet ihre Türen. Treten Sie ein und sehen Sie in unserer Bildergalerie die Stationen des historischen Gebäudes, das die KfW aufwändig sanieren ließ.

Villa 102
Villa 102 in der Bockenheimer Landstraße

Eine Webseite informiert über Historie, Innenleben und Nutzung der Villa 102.

Mehr erfahren

Die umfangreiche Sanierung stand vor erheblichen Herausforderungen. Das Fehlen zeitgenössischer Baupläne und die zahlreichen Um- und Anbauten in der Vergangenheit führten immer wieder zu Überraschungen. Ihrer Verpflichtung für ein „Sorgenkind“ wurde die KfW unter Beachtung des Denkmalschutzes gerecht. Sie sicherte die überlieferte Substanz behutsam und rekonstruierte den ehemaligen Charakter des Hauses nachhaltig. Die technische Ausrüstung ist auf dem neuesten Stand, sie ermöglicht Veranstaltungen aller Art.

Hierauf baut die neue Kultur- und Dialogplattform der KfW auf. Als lebendiges Kulturdenkmal wird die Villa 102 eine Plattform für den regionalen und internationalen Dialog. Diesen führt die KfW mit Vertretern von Wirtschaft, Politik und Kultur. Zu ausgewählten Veranstaltungen wird auch die Öffentlichkeit Gelegenheit haben, das Haus zu besuchen. Insbesondere die KfW Stiftung, die ihren Sitz in der Villa hat, wird mit Projekten zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen Globalisierung, Umwelt- und Klimaschutz, demografischer Wandel sowie mit Kunst und Kultur im Gebäude präsent sein.

Auf KfW Stories veröffentlicht am: Montag, 17. September 2018