Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Das Nachhaltigkeitsmanagement der KfW

Das Nachhaltigkeitsmanagementsystem (NMS) der KfW Bankengruppe regelt die Organisation und die Verfahren zur Sicherstellung nachhaltiger Produkte und Geschäftsprozesse.

Kernelemente des Systems sind die Nachhaltigkeitsrichtlinien der KfW Bankengruppe sowie ihrer Geschäftsfelder und Tochterunternehmen, die für die operationale Ebene Verantwortlichkeiten, Abläufe und Bewertungsmaßstäbe festlegen.

Die Verantwortung für die Nachhaltigkeitsstrategie der KfW und ihre Kommunikation liegt beim Vorstandsvorsitzenden der KfW Bankengruppe, Dr. Günther Bräunig. Er ist zugleich Nachhaltigkeitsvorstand der KfW Bankengruppe. Zu seinem Verantwortungsbereich gehören die operative Ebene des NMS und der betriebliche Umweltschutz.

Konzernbeauftragter Nachhaltigkeit und Nachhaltigkeitsbeauftragte

Weiter von Bedeutung im Nachhaltigkeitsmanagement der KfW sind der Konzernbeauftragte Nachhaltigkeit sowie dezentrale Nachhaltigkeitsbeauftragte aus den relevanten Organisationseinheiten. Der Konzernbeauftragte Nachhaltigkeit berichtet direkt dem Vorstandsvorsitzenden und berät den ihn in allen relevanten Fachfragen. Die dezentralen Nachhaltigkeitsbeauftragten geben Impulse für die Weiterentwicklung von Prozessen und für neue Finanzierungsangebote und stellen die Kommunikation aus ihrer Organisationseinheit heraus und in sie hinein sicher.

Der Konzernbeauftragte Nachhaltigkeit entwickelt in Kooperation mit den dezentralen Nachhaltigkeitsbeauftragten das betriebliche Nachhaltigkeitsmanagementsystem der KfW weiter. Unterstützt wird er vom Beauftragten Betrieblicher Umweltschutz. Der betriebliche Umweltschutz wird dabei direkt vom Nachhaltigkeitsvorstand verantwortet.

Konzernsteuerungsgruppe Umwelt und Klimaschutz

Die Koordinierung und Weiterentwicklung der konzernweiten operativen Aktivitäten im Bereich Umwelt und Klimaschutz erfolgt über die Konzernsteuerungsgruppe Umwelt und Klima (KUK).

Der KUK kommt eine zentrale Rolle bei der Sicherstellung und Weiterentwicklung des Angebots an nachhaltigen Finanzierungen für Umwelt- und Klimaschutz zu. In ihr sind die Nachhaltigkeitsbeauftragten der KfW und operativ Verantwortliche aus allen Geschäftsfeldern des Hauses sowie u. a. Vertreter aus Unternehmensstrategie, Refinanzierung sowie Kommunikation vertreten.

Die KUK koordiniert die Nachhaltigkeitsrichtlinien der verschiedenen Geschäftsfelder und entwickelt diese weiter. Sie beschreibt die Verfahren und Standards, mit denen die KfW sicherstellt, dass von den mitfinanzierten Vorhaben keine untragbaren Wirkungen und Risiken für Umwelt und soziale Belange ausgehen.

Kontakt

KfW Bankengruppe

Nachhaltigkeit

E-Mail

nachhaltigkeit@kfw.de

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zur Nachhaltigkeit in der KfW? Bitte kontaktieren Sie das Team "Nachhaltigkeit" der KfW.