Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Hohe Mindeststandards bei der KfW-Finanzierung von Kohlekraftwerken

Hinweis: Das Positionspapier zur Kohlekraftfinanzierung wird zum 1. Juli 2019 von der Ausschlussliste und Sektorleitlinien der KfW Bankengruppe abgelöst, welche einen konkreten Kohleausschluss beinhaltet. Für die KfW-Förderprodukte der Unternehmensfinanzierung und der kommunalen und sozialen Infrastruktur erfolgt die Umsetzung zum 1. Oktober 2019.

Bei der Kohlekraftwerksfinanzierung folgt die KfW Bankengruppe den Vorgaben der Bundesregierung, denen sie als Förderbank im Eigentum des Bundes verpflichtet ist. 2015 hat die KfW in den Leitlinien ihre Finanzierungskriterien für Kohlekraftwerke überprüft und noch anspruchsvoller ausgestaltet. Als ergänzender Maßstab werden zudem die Anfang 2016 in der OECD Sektorverständigung zu staatlichen Exportbürgschaften für Kohlekraftwerks­finanzierungen neu formulierten technologischen und klimapolitischen Kriterien berücksichtigt. Die operationale Umsetzung klimapolitischer Kriterien in der KfW erfolgt transparent anhand anspruchsvoller und klar definierter Prüfungskriterien.  (PDF, 71 KB, nicht barrierefrei)

Das Positionspapier Kohlekraftfinanzierung finden Sie hier.

Kontakt

KfW Bankengruppe

Nachhaltigkeit

E-Mail

nachhaltigkeit@kfw.de

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zur Nachhaltigkeit in der KfW? Bitte kontaktieren Sie das Team "Nachhaltigkeit" der KfW.