Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Bundesförderung für effiziente Gebäude

Zuschuss

464

Kommunen – Zuschuss

Klimafreundlich bauen und sanieren

Das Wichtigste in Kürze

  • Zuschuss bis zu 4 Mio. Euro für Nichtwohn­gebäude
  • Zuschuss bis zu 60.000 Euro je Wohneinheit für Wohngebäude
  • zusätzliche Förderung möglich, zum Beispiel für Baubeglei­tung

Die Förderung steht unter dem Vorbehalt verfügbarer Haushalts­mittel. Ein Rechts­anspruch hierauf besteht grund­sätzlich nicht.

Anpassungen in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat die Bundes­förderung für effiziente Gebäude zum 28.07.2022 angepasst:

  • Bei Sanierung entfällt die Förderung der Effizienzhaus-Stufe 100 / Effizienz­gebäude-Stufe 100, der Einzel­maßnahmen und des individuellen Sanierungs­fahrplans (iSFP-Bonus).
  • Die Förderung von gasbetriebenen Anlagen und den damit einher­gehenden Umfeld­maß­nahmen entfällt.
  • Bei Sanierung, Neubau und Kauf wurden Förderhöchstbeträge und Zuschüsse angepasst.

Haben Sie Ihren Antrag bis zum Ablauf des 27.07.2022 bei der KfW gestellt? Dann sind Sie nicht von den Änderun­gen betroffen.

Energieeffizienz-Experten beauftragen

Voraussetzung für die Förderung ist, dass Sie eine Energie­effizienz-Expertin oder einen Energie­effizienz-Experten einbinden – zu finden in der Experten­liste für Förder­programme des Bundes bei der Deutschen Energie-Agentur (dena).

Experten in der Nähe finden

Haben Sie Fragen zum Förderprodukt?

Wir von der KfW helfen Ihnen gerne.

0800 539 9008
kostenfreie Servicenummer
Montag bis Freitag: 8:00 bis 18:00 Uhr

Ein Förderprogramm des

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

Partner von

Logo 80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel

Förderwegweiser Energieeffizienz

Die Bundesregierung bietet weitere attraktive Förderungen im Bereich Energie­effizienz an.

Jetzt Förderung finden