Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Der Rhönhof: Zwei Mann für Tann

Ein historisches Bauernhaus in der Rhön beherbergt seit Ende 2016 Wohngemeinschaften für Menschen mit Behinderungen. Das Erscheinungsbild und viele Materialien sind traditionell, doch die Konzepte für Energiesparen und Barrierearmut ganz modern. Das Projekt erhielt eine "Lobende Anerkennung" beim KfW Award Bauen 2017 mit dem Thema „Ausbauen, Anbauen, Umbauen – effizient Wohnraum schaffen und modernisieren“.

Die Bauherren berichten über ihr Projekt

Lothar Heißen­berg tat es in der Seele weh zu sehen, wie das Haus seiner Kind­heit in der hessischen Rhön immer mehr verfiel. „Es gehörte immerhin über vier Gene­rationen der Familie“, resümiert Heißen­berg, der bis zu seinem 14. Lebens­jahr darin wohnte. Als der heute bei München lebende Jurist wieder einmal seinen Heimat­ort Tann besuchte, sanierte dort gerade der Fuldaer Architekt Stephan Koch eine Kirche. Heißen­berg lockte Koch zu seinem alten Heim, und die beiden waren sich rasch einig: Das bäuer­liche Wohn­haus muss gerettet werden.

Dafür fanden die beiden einen unge­wöhnlichen Weg: Sie gründeten die „Aktiv Stiftung“, die zwei gute Zwecke mitein­ander verbindet. Sie rettet historische Häuser und sucht Träger, die Einrichtungen für das Gemein­wohl unterhalten. Der Rhön­hof in Tann war das Start­projekt. Das 110 Jahre alte Haus ist fein­fühlig saniert und beherbergt jetzt Menschen mit geistigen Beeinträch­tigungen, die von der Diakonie betreut werden.

Hier geht es zum passenden Förderprodukt:

Wechseln zwischen Übersicht und Details
  • 151...

    Kredit

    Ab   p.a. eff.

    Energieeffizient Sanieren – Kredit

    Für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder einzelne energetische Maßnahmen

    • ab -,-- %   effektiver Jahreszins und zusätzlich bis zu 27.500 Euro Zuschuss zur Kredittilgung  erhalten
    • bis 100.000 Euro für jede Wohnung bei Sanierung zum KfW-Effizienz­haus oder 50.000 Euro bei Einzel­maßnahmen oder Maßnahmen­paketen
    • der von Ihnen beauftragte Energie­effizienz-Experte bereitet den Förder­antrag vor und begleitet Sie - gefördert mit bis zu 4.000 Euro Zuschuss