Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Förderprodukte für die energieeffiziente Versorgung

Wechseln zwischen Übersicht und Details

Kommunen und kommunale Zweckverbände*

  • 201

    Kredit

    IKK – Energetische Stadt­sanierung – Quartiers­versorgung

    Investieren Sie in energieeffiziente Versorgungssysteme

    • Kredit ohne Höchstbetrag
    • für Investitionen in effiziente Wärme-, Kälte-, Wasser- und Abwassersysteme
    • maximal 5 % Tilgungszuschuss (höchstens 2,5 Mio. Euro)
  • 432

    Zuschuss

    Energetische Stadtsanierung – Zuschuss

    Zuschüsse für Quartierskonzepte und Sanierungsmanager

    • Zuschuss in Höhe von 65 % der förderfähigen Kosten
    • zur Erstellung von energetischen Konzepten und für die Leistung von Sanierungsmanagern
    • für Kommunen und kommunale Unternehmen
  • 230

    Kredit, Zuschuss

    BMU-Umwelt­innovations­programm

    Als Umweltschutz-Pionier besonders profitieren

    • für Unternehmen und Kommunen, bevorzugte Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen 
    • für innovative Umweltschutzmaßnahmen in Deutschland
    • Kredit mit 30 % Investitionszuschuss oder mit Zinsverbilligung
  • 215

    Kredit

    Eingestellt

    IKK – Energetische Stadt­sanierung – Stadt­beleuchtung

    Das Programm ist geschlossen. Hier finden Sie alles zum Abruf Ihres Kredits.

Kommunale Unternehmen

  • 202

    Kredit

    Ab   p.a. eff.

    IKU – Energetische Stadt­sanierung – Quartiers­versorgung

    Investieren Sie in energie­effiziente Versorgungs­systeme

    • ab -,-- %   effektiver Jahres­zins
    • bis zu 50 Mio. Euro Kredit
    • für Investitionen in effiziente Wärme-, Kälte-, Wasser- und Abwasser­systeme in Deutschland
  • 270

    Kredit

    Ab   p.a. eff.

    Erneuerbare Energien – Standard

    Erneuerbare Energien nachhaltig nutzen

    • ab -,-- %   effektiver Jahreszins
    • Für Privatpersonen und Unternehmen jeder Größe
  • 271...

    Kredit

    Ab   p.a. eff.

    Erneuerbare Energien – Premium

    Mit Kredit und Tilgungszuschuss in Wärme investieren

    • ab -,-- %   effektiver Jahreszins
    • für alle, die Wärme aus erneuerbaren Energien nutzen wollen
    • Kredit bis zu 25 Mio. Euro pro Vorhaben mit attraktivem Tilgungszuschuss
  • 294

    Kredit

    Ab   p.a. eff.

    KfW-Energieeffizienz­programm – Abwärme

    Abwärme vermeiden und nutzen

    • ab -,-- %   effektiver Jahreszins
    • für Investitionen in die Vermeidung und Nutzung von Abwärme
    • für Unternehmen jeder Größe und Freiberufler
  • 230

    Kredit, Zuschuss

    BMU-Umwelt­innovations­programm

    Als Umweltschutz-Pionier besonders profitieren

    • für Unternehmen und Kommunen, bevorzugte Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen 
    • für innovative Umweltschutzmaßnahmen in Deutschland
    • Kredit mit 30 % Investitionszuschuss oder mit Zinsverbilligung

Soziale Unternehmen, gemeinnützige Vereine

  • 270

    Kredit

    Ab   p.a. eff.

    Erneuerbare Energien – Standard

    Erneuerbare Energien nachhaltig nutzen

    • ab -,-- %   effektiver Jahreszins
    • Für Privatpersonen und Unternehmen jeder Größe
  • 271...

    Kredit

    Ab   p.a. eff.

    Erneuerbare Energien – Premium

    Mit Kredit und Tilgungszuschuss in Wärme investieren

    • ab -,-- %   effektiver Jahreszins
    • für alle, die Wärme aus erneuerbaren Energien nutzen wollen
    • Kredit bis zu 25 Mio. Euro pro Vorhaben mit attraktivem Tilgungszuschuss

Das könnte Sie auch interessieren

Welche Förderung passt zu Ihnen?

Finden Sie mit wenigen Klicks das passende Förderprodukt.

Zum Produktfinder

* Direkt antragsberechtigt bei der KfW sind Gemeindeverbände (zum Beispiel kommunale Zweckverbände), die wie kommunale Gebietskörperschaften behandelt werden können und die gemäß Artikel 115 (2) in Verbindung mit Artikel 114 (2) der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 über Aufsichtsanforderungen an Kreditinstitute und Wertpapierfirmen (Capital Requirements Regulation - CRR) nach dem Standardansatz ein Risikogewicht von Null haben und deren Tätigkeitsfelder keine wirtschaftliche Tätigkeit im Sinne des EU-Beihilferechts darstellen; dies wird im Einzelfall durch die KfW geprüft.