Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

CHANCEN - Alter

Jeder Einzelne von uns wird älter – das lässt sich bekanntlich nicht verhindern. Aber auch das Durchschnittsalter unserer Gesellschaft steigt – von derzeit 44 auf 48 Jahre bis 2030. Die seit Jahrzehnten zu niedrige Geburtenrate ist der Grund dafür. Auch andere Industriestaaten kämpfen mit Fachkräftemangel und Pflegenotstand.

Doch der demografische Wandel hat noch eine zweite Seite: In den Entwicklungsländern wächst die Bevölkerung rapide. Die überwiegend jungen Menschen dort erhalten zu selten eine Ausbildung, finden häufig keine Arbeit. Was Industrie- und Entwicklungsländer eint: Die Veränderungen wirken sich negativ auf die Lebensbedingungen und Zukunftsperspektiven aus. Was ist zu tun, um sie zu verbessern?

CHANCEN - Alter (Frühjahr/Sommer 2014): Online-Version

DOWNLOAD  (PDF, 14 MB, barrierefrei)

KfW-Magazin Chancen (Frühjahr/Sommer 2014)

INHALT

Wie den Fachkräftemangel managen?

Bahn-Personalentwicklerin Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp und KfW-Chefvolkswirt Dr. Jörg Zeuner diskutieren über flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsschutz, Wissensmanagement und Zuwanderung.

Weiterlesen

Personalexpertin Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp und KfW-Chefvolkswirt Dr. Jörg Zeuner geben Antworten

Interview-Videos

CHANCEN - Interview

Gespräch mit KfW-Chefvolkswirt Dr. Jörg Zeuner

(10. Juni 2014)

Video anzeigen (2:16 Min.)

CHANCEN - Interview

Gespräch mit Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp (Leiterin Personalentwicklung Konzern DB Mobilty Logistics AG)

(10. Juni 2014)

Video anzeigen (3:40 Min.)

Umbauen für die Zukunft: Deutschland bereitet sich aufs Altern vor

Deutschland bereitet sich aufs Altern vor: Kommunen reißen leer stehende Gebäude ab und passen die Infrastruktur an. Private und öffentliche Bauherren räumen Barrieren aus dem Weg – in ihren Immobilien und zwischen den Generationen.

Weiterlesen

Umbauen für die Zukunft: Deutschland bereit sich aufs Altern vor

Raus aus der Gefahrenzone

Was die Natur in Jahrhunderten oder Jahrtausenden geschaffen hat, zerstören wir Menschen oft in einem Bruchteil solcher Zeitspannen. Zahlreiche Tiere und Pflanzen sind vom Aussterben bedroht. Damit das Erbe unseres Planeten erhalten bleibt, finanziert die KfW im Auftrag der Bundesregierung 369 Schutzgebiete in 36 Ländern. 21 dieser Schutzgebiete zählen zum UNESCO-Weltnaturerbe. Im vergangenen Jahr hat die KfW für den Erhalt der biologischen Vielfalt weltweit 175 Millionen Euro Fördermittel neu zugesagt.

Weiterlesen

Raus aus der Gefahrenzone

Tief beeindruckt vom Lebensmut der Jungs

CHANCEN fragte Prominente nach einer Tat, die ihr Leben verändert hat. Ex-Fußballprofi Christoph Metzelder erzählt von Jugendlichen, die eine lange Reise hinter sich haben, aber noch längst nicht am Ziel sind.

Weiterlesen

Tief beeindruckt vom Lebensmut der Jungs

Weitere Themen im Magazin

Komm schon, Alter!

Komm schon, Alter!

Jörg Thadeusz wartet darauf, dass ihm braune Strickjacken stehen.

Weiterlesen

Kontakt

Redaktion CHANCEN

Bernd Salzmann (V.i.S.d.P.)

Palmengartenstr. 5-9

60325 Frankfurt am Main

E-Mail

chancen-redaktion@kfw.de

Sie möchten mit uns über Themen aus dem Magazin diskutieren oder haben Fragen? Dann schreiben Sie uns bitte gerne!

Archiv

CHANCEN (Herbst/Winter 2013)

Thema: Aufbruch

Mehr erfahren