Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW Capital: 15.10.2019 - ein Jahr VC-Fondsinvestor aus Verantwortung

Pressemitteilung vom 15.10.2019 / KfW, KfW Capital

  • Seit operativem Start am 15.10.2018 Investmentzusagen in VC-Fonds mit einem Volumen von 147 Mio EUR
  • Ziel: VC-Fondslandschaft stärken, um Kapitalzugang für innovative Technologieunternehmen zu verbessern
  • Großes Interesse des Marktes an KfW Capital

KfW Capital hat seit dem operativen Start vor einem Jahr – mit Unterstützung des ERP-Sondervermögens – neun VC-Fondsinvestments mit einem Volumen von 147 Mio EUR zugesagt. „Wir sind mit dem ersten Jahr sehr zufrieden und konnten die an uns gesteckten Erwartungen erfüllen. Der Markt ist uns mit großem Interesse begegnet. Unter den Fonds, in die wir investiert haben, sind sowohl sogenannte First Time-Fonds als auch Folgefonds mit erfahrenen Fondsmanagementgesellschaften“, sagt Dr. Jörg Goschin, der KfW Capital gemeinsam mit Alexander Thees als Geschäftsführer-Duo leitet. „Von Tag eins an konnten wir in unserer eigenständigen Struktur in das operative Geschäft einsteigen und haben dabei die volle Unterstützung sowohl der KfW als auch der Politik erfahren“, sagt Alexander Thees. Die Gründung der 100 %igen VC-Tochter der KfW wurde durch einen Beschluss des Deutschen Bundestags initiiert. Ziel von KfW Capital ist es, die VC-Fondslandschaft in Deutschland und Europa zu stärken, damit innovative Technologieunternehmen in der Start up- und Wachstumsphase hierzulande besseren Zugang zu Kapital erhalten.

KfW Capital investiert stets zu gleichen Konditionen wie private Kapitalgeber. Die VC-Fonds verpflichten sich ihrerseits, mindestens mit dem von KfW Capital investierten Betrag innovative Technologieunternehmen in Deutschland zu finanzieren. „Unsere Deal-Pipeline ist gut gefüllt – nicht nur bis Jahresende, sondern reicht auch schon weit in das Jahr 2020 hinein“, sagt Dr. Jörg Goschin. Die KfW-Tochter wird das jährliche Neu-Investment-Volumen der KfW-Beteiligungsfinanzierung planungsgemäß bis zum kommenden Jahr sukzessive auf durchschnittlich rund 200 Mio EUR p.a. erhöhen. „In den ersten zehn Jahren wird KfW Capital rund zwei Milliarden EUR branchenübergreifend und konjunkturunabhängig investieren“, sagt Alexander Thees.

Deutschland liegt mit seinen VC-Investments - gemessen an der Relation zum Bruttoinlandsprodukt - unter dem europäischen Durchschnitt. „Insbesondere großvolumigere Finanzierungstickets, die Wachstumsunternehmen dringend benötigen, sind in Deutschland schwer zu bekommen. Es gibt noch zu wenig Fonds und die, die es gibt, sind häufig zu klein“, sagt Dr. Jörg Goschin. „Die Wachstumsunternehmen sind es, die mit ihrer Innovationskraft die Arbeitsplätze von morgen schaffen und unsere Wettbewerbsfähigkeit sichern. Deshalb ist es so wichtig, den VC-Markt weiter zu stärken“, sagt Alexander Thees.

Auf KfW Capital ist die KfW-Beteiligungsfinanzierung übergegangen. Dazu gehören die Beteiligungen am Co-Investitionsfonds coparion und an den drei Generationen des High-Tech-Gründerfonds (HTGF) sowie das Produkt ERP-VC-Fondsinvestments. Insgesamt hat KfW Capital derzeit 31 VC-Fondsinvestments im Portfolio mit einem zugesagten Kapital von rd. 550 Mio EUR (inkl. coparion und HTGF). KfW Capital orientiert sich bei den Investments an den Nachhaltigkeitskriterien der KfW und wendet die Ausschlussliste und Sektorleitlinien des Konzerns an. KfW Capital wird von einem sechsköpfigen Aufsichtsrat überwacht: Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW, ist die Aufsichtsratsvorsitzende, Dr. Stefan Peiß, ebenfalls Vorstandsmitglied der KfW, stellv. Aufsichtsratsvorsitzender. Weitere Mitglieder sind als Vertreter des Bundes Dr. Sabine Hepperle; Leiterin der Abteilung Mittelstandspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, und Dr. Levin Holle, Leiter der Abteilung Finanzmarktpolitik im Bundesministerium der Finanzen, sowie als Vertreter der Marktseite Dr. Fritz Becker, Unternehmer und Investor, und Dr. Judith Kölzer-Söding, Unternehmerin.

Weitere Informationen zu KfW Capital finden Sie unter www.kfw-capital.de - außerdem finden Sie dort auch eine Übersicht über das Fonds-Portfolio von KfW Capital.

Folgen Sie uns gern auch auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/kfw-capital

Kontakt

Frau

Sonja Höpfner

Pressestelle KfW Bankengruppe

Telefon

+49 (0) 69 74 31 43 06

Fax

+49 (0) 69 74 31 32 66

E-Mail

sonja.hoepfner@kfw.de