Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Besserer Küstenschutz durch effizientes Management: Erstmals ergebnisbasierte Auszahlungen für den Biodiversitätsschutz

Pressemitteilung vom 02.09.2019 / KfW, KfW Entwicklungsbank

  • 10 Mio. EUR für 17 Meeresschutzgebiete an den Küsten von Honduras
  • Unterstützung abhängig von erreichten Zielgrößen
  • Große Bedeutung für Fischbestände und Tourismus

Die KfW hat im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Verträge mit dem zuständigen honduranischen Institut für Schutzgebiete ICF (Instituto Nacional de Conversación y Desarollo Forestal, Áreas Protegidas y Vida Silvestre) für das Naturschutzvorhaben Life Web unterzeichnet. Im Rahmen dessen wird die Effektivität des Managements des ICF zum Erhalt von Korallenriffen, Lagunensystemen, Mangroven- und Regenwäldern, Sandstränden, Seegraswiesen und Küstenwäldern in 17 karibischen Meeresschutzgebieten mit 10 Mio. EUR unterstützt. Diese Gebiete sind von großer wirtschaftlicher Bedeutung, da sie als Lebensraum für den Nachwuchs vieler Fischbestände dienen und darüber hinaus touristisch nutzbar sind. Weiter schützen sie die Küsten vor der Energie des Wellengangs tropischer Stürme.

Unzureichende personelle und finanzielle Ausstattung stehen der Umsetzung von Naturschutzprojekten oft im Weg. Erstmals werden die künftigen Auszahlungen eines Vorhabens der Finanziellen Zusammenarbeit (FZ) an ergebnisbasierte Zahlungen gekoppelt. Um weitere finanzielle Mittel zu erhalten, müssen messbare Indikatoren und Zielgrößen für die Schutzgebiete erreicht werden.

„Der Schutz des letzten Bollwerks zur Bewahrung des karibischen Ökosystems ist von größter Bedeutung. Dank des erstmals in der Finanziellen Zusammenarbeit eingeführten innovativen Ansatzes der ergebnisbasierten Auszahlungen für den Erhalt der Artenvielfalt schaffen wir Anreize für effektiveren Küstenschutz“, sagt Prof. Dr. Joachim Nagel, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

Ende 2021 erfolgt die zweite Zahlung nur, wenn mindestens 70 % der Ziele aus der Planung erreicht sind. Gleiches gilt für die dritte Zahlung Ende 2022. Zusätzlich muss auch die durchschnittliche Managementeffektivität progressiv steigen, damit die weiteren Zahlungen erfolgen können.

Neben dem nachhaltigen Management natürlicher Ressourcen sichert Life Web auch die Verbesserung der Lebensbedingungen im ländlichen Raum und mindert Klimarisiken. Damit ist das Vorhaben von besonderer Relevanz für die UN-Nachhaltigkeitsziele Ungleichheit verringern (10), Klimawandel bekämpfen (13), Meere erhalten (14) sowie Landökosysteme und Wald schützen und nachhaltig bewirtschaften (15).

Weitere Informationen zum Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank finden Sie unter: www.kfw-entwicklungsbank.de.

Kontakt

Portrait Dr. Charis Pöthig 2014

Frau

Dr. Charis Pöthig

Pressestelle KfW Bankengruppe

Telefon

+49 (0) 69 74 31 46 83

Fax

+49 (0) 69 74 31 32 66

E-Mail

charis.poethig@kfw.de