Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Meldung vom 23.02.2021 / KfW Research

Lichtblick: Wohnungsbauinvestitionen steigen trotz Corona-Krise

Die Wohnungs­bauinvestitionen sind 2020 trotz Corona-Krise weiter gestiegen. Das dürfte auch für die Baufertig­stellungen gelten. Der Bauüberhang von genehmigten aber noch nicht fertiggestellten Wohn­einheiten dürfte sich auf über 750.000 Wohnungen erhöht haben. Das lässt für 2021 einen weiteren Anstieg der Baufertigstellungen erwarten: Es könnten erstmals seit 20 Jahren wieder mehr als 300.000 Wohnungen gebaut werden. Die neuen Wohnungen werden vorwiegend dort errichtet, wo die Wohnungs­nachfrage durch Bevölkerungs­zuwächse gestiegen ist. In Ballungsräumen dürften Wohnungen dennoch knapp und teuer bleiben, da der Trend zur Urbanisierung anhält. Ein Abbau von Überschuss­nachfrage in erhitzten Wohnungs­märkten kann zum einen durch den Bau neuer Wohnungen, zum anderen durch Umlenkung von Wanderungs­strömen erreicht werden. Zu dieser Umlenkung können die Schaffung von Arbeitsplätzen außerhalb der Zentren sowie der Ausbau des öffentlichen Regional­verkehrs und der digitalen Infrastruktur beitragen.

Lichtblick: Wohnungsbauinvestitionen steigen trotz Corona-Krise  (PDF, 212 KB, nicht barrierefrei)

Presseerklärung

Kontakt

KfW Research

KfW Bankengruppe

Palmengartenstr. 5-9

60325 Frankfurt

E-Mail

research@kfw.de

KfW Research

Aktuelle Analysen, Indikatoren und Umfragen zu Konjunktur und Wirtschaft in Deutschland und der Welt.

Mehr erfahren