Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Fremdwährungsnutzung in Russland

Meldung vom 02.08.2019 / KfW Research

Der Fremdwährungsanteil bei Bankeinlagen und -krediten in Russland ist tendenziell rückläufig. Dazu beigetragen haben die Umstellung der geldpolitischen Strategie auf Inflations­steuerung und makroprudenzielle Maßnahmen. Die starke Rubelabwertung Ende 2014 überlagerte durch Bewertungseffekte die zu Grunde liegende Entwicklung. Für eine erfolgreiche Reduzierung der Fremdwährungs­nutzung müssten die Anteile v. a. bei den Einlagen noch weiter sinken und die erreichten niedrigeren Werte längerfristig Bestand haben.

Fremdwährungsnutzung in Russland  (PDF, 250 KB, nicht barrierefrei)

Kontakt

KfW Research

KfW Bankengruppe

Palmengartenstr. 5-9

60325 Frankfurt

E-Mail

research@kfw.de
KfW Research

Aktuelle Analysen, Indikatoren und Umfragen zu Konjunktur und Wirtschaft in Deutschland und der Welt.

Mehr erfahren