Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Die Förderung von Gleichberechtigung ist sinnvoller und wirksamer als aktive Bevölkerungspolitik

Meldung vom 07.03.2019 / KfW Research

Entwicklungspolitik Kompakt

Die Weltbevölkerung wird bis zum Jahr 2050 auf ca. 9,8 Mrd. Menschen wachsen. Dies verschärft in vielen Ländern die ohnehin schon enormen Herausforderungen auf dem Entwicklungspfad und in der Erreichung der SDGs. Gleichzeitig hat in Entwicklungsländern ca. jede vierte Frau, die verhüten will, keinen Zugang zu Kontrazeptiva, obwohl das Recht auf selbstbestimmte Familienplanung integrativer Bestandteil des Menschenrechts auf Gesundheit ist.

Die aktuelle Ausgabe von Entwicklungspolitik Kompakt zeigt anlässlich des internationalen Weltfrauentags 2019, warum Gleichstellung und das Empowerment von Frauen sinnvoller, wirksamer und nachhaltiger sein kann als aktive Bevölkerungspolitik, um den Herausforderungen der demographischen Entwicklung zu begegnen.

Die Förderung von Gleichberechtigung ist sinnvoller und wirksamer als aktive Bevölkerungspolitik

Kontakt

KfW Entwicklungsbank

Telefon

069 74 31-42 60

E-Mail

info@kfw-entwicklungsbank.de