Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Werden Entwicklungsländer anfälliger für globale Finanzkrisen?

Meldung vom 18.02.2019 / KfW Research

Entwicklungspolitik Kompakt

In den letzten Jahren sind eine zunehmende Verflechtung der Entwicklungsländer im internationalen Finanzmarkt sowie die zunehmende Einbindung von Privatkapital in die Entwicklungsfinanzierung zu beobachten. Aus entwicklungspolitischer Sicht ist dies grundsätzlich zu begrüßen. Jedoch resultieren daraus auch steigende Wechselkursrisiken und eine zunehmende Zinsbelastung. Zudem steigt die Intransparenz und Heterogenität der Verschuldung.

Die aktuelle Ausgabe von Entwicklungspolitik Kompakt erläutert die Veränderungen in der Schuldenstruktur der Niedrig- und Mitteleinkommensländer sowie die Gründe für diese Entwicklungen und geht näher auf die zunehmende Kapitalmarktverflechtung und deren Konsequenzen ein.

Werden Entwicklungsländer anfälliger für globale Finanzkrisen?

Kontakt

KfW Entwicklungsbank

Telefon

069 74 31-42 60

E-Mail

info@kfw-entwicklungsbank.de