Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW wechselt zu ISS-oekom

Meldung vom 07.12.2018 / Investor Relations, Nachhaltigkeit

• Turnusgemäßer Wechsel von Sustainalytics zu ISS-oekom

• Beibehaltung des bestehenden nachhaltigen Investmentansatzes für das Liquiditätsportfolio der KfW

Nach 10-jähriger sehr guter Zusammenarbeit mit Sustainalytics wechselt die KfW turnusgemäß den Researchdienstleister und stellt den nachhaltigen Investmentansatz für das Liquiditätsportfolio auf das Nachhaltigkeitsresearch und die Nachhaltigkeitsratings von ISS-oekom um.

Mit der Unterzeichnung der Principles for Responsible Investment der Vereinten Nationen (PRI) hat sich die KfW bereits 2006 verpflichtet, ihr Verhalten als Wertpapierinvestorin nachhaltig auszurichten. Deshalb bezieht die KfW seit 2008 neben der Bonitätseinschätzung der Emittenten auch deren Nachhaltigkeitsbewertung in die Investitionsentscheidungen für das Liquiditätsportfolio ein. Das Liquiditätsportfolio der KfW ist Bestandteil des Liquiditätsmanagements der KfW. Es handelt sich um ein reines Rentenportfolio, das Emissionen öffentlicher Haushalte und supranationaler Organisationen sowie Bankschuldverschreibungen, Pfandbriefe und Asset-Backed Securities (ABS) enthält. Der nachhaltige Investmentansatz umfasst drei Elemente, einen Best-in-Class-Ansatz, die Anwendung von Ausschlusskriterien sowie das regelmäßige Engagement mit den Emittenten.

Kontakt

Frau mit einem Headset

KfW Bankengruppe

Investor Relations

Palmengartenstraße 5-9

60325 Frankfurt am Main

Telefon

+49 (0)69 74 31-22 22

Fax

+49 (0)69 74 31-39 86

E-Mail

investor.relations@kfw.de

Bloomberg: KfW