Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Unternehmensbefragung

Seit 2001 führt die KfW Bankengruppe gemeinsam mit Fach- und Regionalverbänden der deutschen Wirtschaft eine breit angelegte Befragung von Unternehmen zu ihrer Finanzierungssituation und ihren Finanzierungsgewohnheiten durch. Ziel der gemeinsamen Untersuchung ist es, durch aktuelle Fakten und Einschätzungen insbesondere auf den Problemfeldern der Themenkreise Bankenbeziehungen, Kreditbedinungen und Finanzierungsgewohnheiten zu einer sachlichen Diskussion beizutragen. Seit 2017 wird auch zum Thema Digitalisierung ein großer Fragenblock abgefragt.

Zitat Unternehmensbefragung
Mehrzahl der Unternehmen bewertet aktuell den Kreditzugang als leicht
  • Nur 8,9 % der Unternehmen beurteilen den Kreditzugang als schwierig.
  • Kleine Unternehmen sind allerdings deutlich häufiger von Schwierigkeiten bei der Kreditaufnahme betroffen (19,4 %).
Die Finanzierungssituation der Unternehmen nahezu unverändert
  • Deutlich weniger Unternehmen als im Jahr 2012 beurteilen ihren Kreditzugang als schwierig.
Trotz Trend zur Digitalisierung: Unternehmen erwarten von ihren Banken persönliche Ansprechpartner und deren Kontinuität
  • Mit 86,2 % liegt der Wunsch nach einem persönlichen Ansprechpartner auf Rang 1.
  • Der Anteil der Unternehmen, die darüber hinaus Online-Informationen erwarten ist seit dem Jahr 2013 deutlich gestiegen.

Unternehmensbefragung 2018 – Digitalisierung

Digitalisierung nimmt Fahrt auf  (PDF, 545 KB, nicht barrierefrei) (September 2018)


Unternehmensbefragung 2019 – Digitalisierung (erscheint in Kürze)

Digitalisierung nimmt Fahrt auf
  • 52,7 % der Unternehmen planen in den kommenden zwei Jahren Digitalisierungs­vorhaben umzusetzen.
  • Nur ein Viertel der Unternehmen schliesst dies aus.
  • Gegenüber der Vorjahresbefragung ist der Anteil der Unternehmen mit fest geplanten Digitalisierungs­vorhaben um 11 Prozentpunkte gestiegen; der Anteil der Unternehmen, der dies ausschließt ist dagegen um 9 Prozentpunkte gesunken.
Effizienzsteigerung wichtiger als Erschließung neuer Märkte
  • Häufigste Triebkraft der Digitalisierung ist das Erzielen von Effizienzgewinnen durch die Verknüpfung der IT-Systeme zwischen den Geschäftsbereichen im Unternehmen (56,2 %).
  • Nahezu gleichauf rangiert die Steigerung der Effizienz in der Produktion (55,2 %).
  • Die Erschließung neuer Märkte mithilfe neuer Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen wird mit 34 % deutlich seltener genannt

Zugang zu Krediten für Digitalisierungsprojekte schwieriger als für andere Investitionen
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unternehmen seinen Kreditzugang als "schlecht" oder "sehr schlecht" bezeichnet, liegt für Unternehmen, die Kreditverhandlungen über Kredite für Digitalisierungs­vorhaben geführt haben, um gut zwei Drittel höher als für Unternehmen mit Kreditver­handlungen über Investitions­vorhaben.
  • Kredite für Digitalisierungsvorhaben werden jedoch nur selten nachgefragt.

Stand: Juli 2019

Alle Ausgaben der Unternehmensbefragung

Unternehmensbefragung

Jährliche Befragung zur Finanzierungssituation von Unternehmen in Kooperation mit Wirtschaftsverbänden.

Newsletter KfW Research

Unsere Newsletter berichten über die volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland und Europa sowie weltwirtschaftlich und entwicklungspolitisch interessante Themen.

Registrieren

Kontakt

KfW Research, KfW Bankengruppe, Palmengartenstr. 5-9, 60325 Frankfurt,

KfW Research

Aktuelle Analysen, Indikatoren und Umfragen zu Konjunktur und Wirtschaft in Deutschland und der Welt.

Mehr erfahren

Mittelstand

Motor der deutschen Wirtschaft

Digitalisierung im Mittelstand

Chancen und Herausforderungen für Mittelstand und Gründer