Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Polierter Stern

Ein mittelalterliches Bürgerhaus in Erfurt enthüllt nach dem Umbau Spuren aus sechs Jahrhunderten – und bietet komfortables Wohnen

Ausgerechnet das Haus mit dem anspruchsvollen Namen „Zum Güldenen Stern“ war lange einer der trübsten Flecken der Erfurter Altstadt. Während ab 1990 ringsum ein bauhistorischer Schatz nach dem anderen gehoben und poliert wurde, gab sich der Stern von Jahr zu Jahr stumpfer. Die Eigentümer lebten weit entfernt und wussten mit dem Haus nichts anzufangen.

Ganz anders Frank Orschler aus Allendorf im Thüringer Wald: „Ich bin da mehrfach vorbeigekommen; es hat immer so desolat ausgesehen. Irgendwann habe ich es dann gekauft, aus Leidenschaft und nicht zum Geldverdienen.“ Dank seiner Leidenschaft strahlt der Stern neu, erzählt mehr als ein halbes Jahrtausend Stadtgeschichte und bietet musealen, zugleich komfortablen und technisch avantgardistischen Wohnraum.

KfW-Award 2015

Video

KfW-Award Bauen 2017 - 4. Platz

Ein mittelalterliches Bürgerhaus in Erfurt enthüllt nach dem Umbau Spuren aus sechs Jahrhunderten - und bietet komfortables Wohnen.

Video anzeigen (4:51 Min.)

Das Projekt in Stichworten

Hand to swipe on mobile
Hand to swipe on mobile
Projekt: Restaurierung und Modernsierung des spätmittelalterlichen Hauses „Zum Güldenen Stern“
Lage: Erfurt, Allerheiligenstr. 11 (Altstadt)
Baujahr:15. und 16. Jh., modernisiert 2012 - 2014
Bauherren:
Frank Orschler, Allendorf
Architekten: Annegret Herbst und Hans-Ulrich Lichtenheld, Rudolstadt
Energieberater:Annegret Herbst und Hans-Ulrich Lichtenheld, Rudolstadt
Wohnfläche: 815 m2 Grundstück, 600 m2 Gebäude, 306 m2 Wohnfläche
Baukosten/m2: k.A.
Qualitäten für die Bewohner: Wohnen im historischen Ambiente in der Erfurter Altstadt mit modernem Komfort
Qualitäten für die Gesellschaft:
Restaurierung eines wertvollen Kulturdenkmals, Wohnraum im Kern der Stadt
Energiesparen: Dämmung soweit denkmalpflegerisch möglich, Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Wärmeschleier vor Wänden durch Sockelleistenheizung

KfW-Award 2015

Kontakt

Sybille Bauerfeind

Frau

Sybille Bauernfeind

Pressestelle KfW Bankengruppe

Telefon

+49 (0) 69 7431 2038

Telefon

+49 (0) 172 325 9223

Fax

+49 (0) 69 74 31 32 66

E-Mail

sybille.bauernfeind@kfw.de