Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Aufbau West

Eine Gruppe von Leipzigern fand eine Altbau-Ruine, legte alte Qualitäten frei und fügte neue hinzu

Plagwitz ist Leipzigs Szeneviertel, mit Lofts, Ateliers, sensibel sanierten Altbauten und neu belebten Brachen. Der „Aufbau West“ konzentriert all das auf einem Grundstück: Stuck und Parkett, gewerbliche Riesen-Salons und ein paar noch unsanierte Nebenhäuser, die aber heute Romantik ausstrahlen und nicht mehr Elend.

Die Gemeinschaft von 20 Eigentümern hat es geschafft, den stark beschädigten Altbaukomplex in geräumige und preisgünstige Altbau- und Loftwohnungen mit besonderer Atmosphäre zu verwandeln. Dabei haben sie die klassischen Altbauqualitäten des Hauses feinfühlig reaktiviert, vom Bodenparkett bis zum Deckenstuck. Neu ist die Nachhaltigkeit – Dämmung, Heizung, Solarthermie. Neu ist auch der Komfort, von geräumigen Dachterrassen bis zum Fahrstuhl, dessen Schacht an der Stelle der früheren Treppenhaus-Toiletten liegt.

KfW-Award 2015

Video

KfW-Award Bauen 2017 - 2. Platz

Eine Gruppe von Leipzigern nahm sich einen maroden Altbau-Komplex vor, legte alte Qualitäten frei und fügte neue hinzu.

Video anzeigen (4:36 Min.)

Das Projekt in Stichworten

Hand to swipe on mobile
Hand to swipe on mobile
Projekt: Sanierung und Modernisierung eines stark beschädigten Wohn- und Industriebaus
Lage: Leipzig-Plagwitz, Naumburger Str.40
Baujahr:1898, Sanierung 2012 – 2014
Bauherren:
Gemeinschaft von 20 Bauherren
Architekten: Hauke Herberg, quartier vier
Thomas Posanski, Energieberater, RPP Planungsbüro
EnergieberaterThomas Posanski, RPP Planungsbüro
Wohnfläche: 1.920 m2 Grundstück, 1.800 m2 Wohnfläche
Baukosten/m2: 1.125 EUR
Qualitäten für die Bewohner: Atmosphäre-starke, geräumige und preisgünstige Altbau- und Loftwohnungen im Szeneviertel, Gemeinschaftsleben
Qualitäten für die Gesellschaft:
Sanierung und Neubelebung eines Denkmals und des Quartiers, neuer Wohnraum im Baubestand
Energiesparen: Fernwärme, Dämmung, Lüftungsanlage
Barrierearmut: Barrierearmer Zugang, Garten, Fahrstuhl im Vorderhaus
KfW-Förderung:Programme 124 „Wohneigentum“ und 151 „Energieeffizient Sanieren“
KfW-Standard:KfW- Effizienzhaus 115 (EnEV 2014) Sanierung

KfW-Award 2015

Kontakt

Sybille Bauerfeind

Frau

Sybille Bauernfeind

Pressestelle KfW Bankengruppe

Telefon

+49 (0) 69 7431 2038

Telefon

+49 (0) 172 325 9223

Fax

+49 (0) 69 74 31 32 66

E-Mail

sybille.bauernfeind@kfw.de