Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW Award Bauen

Logo KfW Award 2018

Als Bank aus Verantwortung setzt die KfW Bankengruppe sich dafür ein, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern. Zum 17. Mal vergibt die KfW als einer der größten Förderer von privatem Wohneigentum in Deutschland dazu den KfW Award Bauen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Impulse für nachhaltiges Bauen zu geben sowie zukunftsweisende Trends aufzuzeigen. Mit dem KfW Award Bauen zeichnen wir private Bauherren aus, die mit ihren Bauprojekten „weiterdenken“.

Unter dem Motto „Häuser für heute und morgen“ richtet sich der KfW Award Bauen 2019 an alle privaten Bauherren oder Baugemeinschaften, die in den vergangenen fünf Jahren ein Neubau-Projekt umgesetzt oder ein bestehendes Gebäude erweitert, umgewidmet, modernisiert oder belebt haben.

Bewertet und prämiert werden die eingereichten Projekte gesamthaft. Entscheidend ist die richtige Balance aus gelungener Architektur und Erscheinungsbild, Kosten- und Energieeffizienz, guter Integration in das bauliche Umfeld, zukunftsorientierter und nachhaltiger Bauweise, optimaler Raum- und Flächennutzung sowie auch individueller Wohnlichkeit.

Portrait Dr. Ingrid Hengster im Januar 2015, Frankfurt, Deutschland

"Einer der zentralen Förderschwerpunkte der KfW ist das Schaffen von Wohnraum. Mit dem KfW Award Bauen zeichnen wir vorbildliche Projekte aus, die gelungene Architektur mit Kosten- und Energieeffizienz, Barrierefreiheit und Wohnkomfort vereinen und andere Bauherren motivieren und zum Nachmachen anregen. Damit wollen wir Impulse für nachhaltiges privates Bauen geben sowie zukunftsweisende Trends aufzeigen.“

Dr. Ingrid Hengster,

KfW-Vorstandsmitglied

Preisverleihung

Der KfW Award Bauen ist mit insgesamt 35.000 EUR dotiert. In den Kategorien „Neubau“ und „Modernisieren im Bestand“ erhalten die Gewinner insgesamt 30.000 EUR.

Kategorie Neubau

  • 1. Preis: 7.000 EUR
  • 2. Preis: 5.000 EUR
  • 3. Preis: 3.000 EUR

Kategorie Bauen im Bestand (Anbauen, Umbauen, Modernisieren)

  • 1. Preis: 7.000 EUR
  • 2. Preis: 5.000 EUR
  • 3. Preis: 3.000 EUR

Darüber hinaus hat die Jury unter dem Vorsitz von Architekt Professor Hans Kollhoff die Möglichkeit, an ein Bauprojekt, welches in besonderer Weise Eindruck hinterlassen hat einen Sonderpreis zu vergeben. Der Sonderpreis ist mit 5.000 EUR dotiert.

Das besondere Extra für alle Preisträger: zu jedem prämierten Bauprojekt wird ein Kurzfilm von dem Medien-Kooperationspartner, dem TV-Sender n-tv produziert. Zusätzlich erfolgt die Berichterstattung über KfW-Stories.

Die Prämierung findet mit einer feierlichen Preisverleihung am 23. Mai 2019 in der KfW-Niederlassung in Berlin statt.

Schnelleinstieg

KfW Award Bauen 2018

Die feierliche Preisverleihung am 17. Mai 2018 in Berlin.

Video anzeigen (4:44 Min.)

KfW Stories

Hinter jedem Bauprojekt stecken Begeisterung, eine tolle Idee und eine gute Geschichte. Auf KfW Stories, der digitalen Storytelling-Plattform der KfW Bankengruppe, finden Sie die spannenden Geschichten hinter den Finanzierungen aus aller Welt.

Mehr erfahren

Weiterdenken - TV-Spot

Weiterdenker schenken ihren Häusern von gestern eine Energiebilanz von morgen.

Video anzeigen (0:35 Min.)

Zu den Förderprogrammen Energieeffizient Sanieren

Die Preisträger des KfW Award Bauen 2018

Die KfW fördert Menschen, die weiterdenken weil sie uns alle weiterbringen

Als Bank aus Verantwortung setzt die KfW Bankengruppe sich dafür ein, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern. Mit günstigen Krediten und Zuschüssen ebnen wir Investitionen in gesellschaftspolitisch relevanten Bereichen den Weg. Damit fördern wir Menschen, die weiterdenken, weil sie uns alle weiterbringen.

Mit dem KfW Award Bauen zeichnen wir private Bauherren aus, die mit ihren Bauprojekten „weiterdenken“ und neue Impulse setzen.

Der KfW Award Bauen richtet sich an alle privaten Bauherren oder Baugemeinschaften, die in den vergangenen fünf Jahren ein Neubau-Projekt umgesetzt oder ein bestehendes Gebäude erweitert, umgewidmet, modernisiert oder belebt haben.

Als Weiterdenker qualifizieren Sie sich, wenn:

  • Sie es mit Ihrem Projekt geschafft haben, die Balance zwischen kosteneffizienter Bauweise, gelungener Architektur, innovativer Technik und generationsübergreifenden Wohnkomfort herzustellen,
  • Sie mit Ihrem Projekt zum Klimaschutz beigetragen haben, weil Sie Ressourcen geschont, Energie eingespart und Wohn-, und Grundstücksflächen optimal genutzt haben,
  • es ihnen gelungen ist, die Immobilie an die Bedürfnisse der Bewohner anzupassen,
  • Sie Bestehendes und Neues – auch unter Berücksichtigung der umliegenden Bebauung – harmonisch miteinander verbinden konnten und dabei an die Zukunft gedacht haben – an Ihre und die anderer Menschen.