Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Digitalisierung und Agilität

Die KfW-Digitalakademie

Unter dem Label „Digital­akademie“ wird in der KfW alles zusammen­gefasst, was das Haus fit für die Digitali­sierung macht. Dabei versteht die KfW unter Digitali­sierung weit mehr als computer­gestützte Automati­sierung. Wissens­vermittlung zum Thema und die aktive Gestaltung einer Unternehmens­kultur, die zu dieser Digitali­sierung passt, sind uns genauso wichtig.

Die Angebote der Digitala­kademie werden innerhalb der KfW vom Digital Office und vom Change-Management-Team gemeinsam entwickelt, um die folgenden Ziele zu erreichen:

  • Basiswissen zur Digitali­sierung bereitstellen
  • Möglichkeiten der neuen Technologien nutzen
  • Agilität verstehen und erlebbar machen
  • internen Wissens­transfer und Vernetzung sicherstellen
  • Führung in der digitalisierten Welt stärken
  • modernes Lernen ermöglichen

Langfristig

  • erhöht die KfW damit die Einsatz­flexibilität der Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter,
  • sichert die KfW ihre Attraktivität als Arbeit­geberin für die Generationen Y und Z und
  • unterstützt sie die Etablierung des KfW-Förder­geschäfts in der digitalen Welt.

Mit dem Konzept eines „Digital Inspiration Days“ sensibilisiert die KfW komplette Bereiche mit teilweise über 100 Menschen innerhalb eines Tages für die wichtigsten Inhalte rund um die Themen „Digitali­sierung“, „Agilität“ und „New Work“. Durch vertieftes Verständnis der Themen­stellungen nimmt die KfW vielen Mitarbeiter­innen und Mitarbeitern so die Angst vor der digitalen Zukunft.

Digitalisierung in der Ausbildung

Alle Auszubildenden und dualen Studenten wurden mit Notebooks ausgestattet. Sie ermöglichen es ihnen, sich künftig unabhängig von Zeit und Ort untereinander zu vernetzen, um zum Beispiel gemeinsam an Projekt­aufgaben der Berufs­schule oder der Universität zu arbeiten.

Am Standort Berlin wurde der neue Ausbildungs­gang „Mathematisch-technischer Software­entwickler“ eingeführt. Die Auszubildenden erlernen das Konzipieren, Entwickeln und Realisieren komplexer Software­systeme.

Agilität verändert unsere Zusammenarbeit grundlegend

Mit der Digitali­sierung hat auch das Thema Agilität in der KfW Einzug gehalten. Agilität stellt eine Antwort auf unsere sich immer schneller verändernde Welt – oft auch als VUCA-Welt (VUCA: volatility, uncertainty, complexity, ambiguity) bezeichnet – dar und gibt Werk­zeuge an die Hand, die es erlauben, besser mit den bestehenden und zukünftigen Heraus­forderungen umzugehen. Auch für die KfW gehen wir davon aus, dass es zunehmend erfolgs­kritischer ist, mit vielschichtigen und komplexen Anforderungen umzugehen und inner­halb der Organisation Antworten darauf zu finden. Beispiele hierfür sind Anforderungen der Banken­aufsicht oder der Compliance, sich ändernde politische Rahmen­bedingungen oder komplexe Software­entwicklung.

Lesen Sie weiter




Rechtlicher Hinweis:
Die Ausführungen dieses Online-Geschäftsberichts 2017 basieren auf dem Finanzbericht 2017 der KfW, den Sie hier downloaden können. Treten bei den mit größter Sorgfalt erstellten Inhalten dieses Online-Geschäftsberichts 2017 Widersprüche oder Fehler im Vergleich zum Finanzbericht auf, hat der Finanzbericht 2017 der KfW Vorrang.

Blick auf die Dachterasse des Haupthauses der KfW-Niederlassung in Frankfurt im Juli 2014
KfW im Überblick

Die KfW ist eine der führenden Förderbanken der Welt. Mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung setzt sich die KfW im Auftrag des Bundes und der Länder dafür ein, die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Lebensbedingungen weltweit zu verbessern.

Mehr erfahren