Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Vertrieb

KfW-Förderung einfach, digital und überall

Die KfW passt ihre Kommunikations- und Vertrieb­swege dem geänderten Informa­tions- und Kauf­verhalten ihrer Kunden und Finanzierungs­partner an. Traditionelle Ver­triebs­kanäle werden zunehmend durch digitale Angebote ergänzt. Ziel ist, die Informationen zu den KfW-Produkten leicht zugänglich und überall verfügbar zu machen. Digitale Antrags- und Zusage­prozesse vom Finanzierungs­partner bis zur KfW sorgen dafür, dass das Förder­geschäft schneller und effizienter wird und Förderung auch zukünftig beim Kunden ankommt.

Damit Förderung bei den Menschen ankommt

Mehr als 1,1 Millionen beantwortete tele­fonische und schriftliche An­fragen im Jahr 2016 zeigen den hohen Informations­bedarf von Inte­res­senten und Kunden. Regelmäßige Kunden­befragungen zeigen, dass Beratung, Kompetenz und Freund­lichkeit der KfW-Services die Kunden über­durch­schnittlich zufrieden stellen.

Kunden suchen Informationen zur in­ländischen Förde­rung auf KfW.de

KfW.de ist eine höchst relevante In­for­ma­tions­quelle für (potenzielle) Kunden der inländischen Förde­rung. Der steigende Web-Traffic auf den Kunden­seiten der inländischen Förderung zeigt deutlich die hohe Relevanz der KfW-Website für Privat­personen und Unter­nehmen mit Inte­resse an den Förder­themen der KfW. Kontinuierlich arbeitet die KfW daran, das Angebot auf der Web­site attraktiv zu gestalten und die Nutzer­freund­lich­keit der Seite – un­ab­hängig vom ver­wendeten End­gerät – zu opti­mieren.

Konsequenter Ausbau von Bankdurchleitung Online (BDO)

Mit ihrem Digitalisierungskurs verfolgt die KfW kon­se­quent das Ziel, die Antrags- und Zusage­prozesse im Förder­kredit­geschäft zu ver­einfachen und effizient zu gestalten. Fast alle wohn­wirt­schaftlichen Kredite (über 98%) werden heute über die zentrale Förder­mittel­plattform BDO be­antragt und können innerhalb weniger Sekunden eine Förder­zusage erhalten.

  • Die Online-Zusage wurde seit Juli zunächst im Pilotbetrieb auf KfW-Mittelstands­kredite erweitert, sodass ab 2017 auch mittel­ständische Kunden von einem stark beschleunigten Antrags­verfahren profitieren können.
  • Bis Ende 2017 ist die Digitalisierung nahezu aller übrigen gewerblichen KfW-Produkte geplant.
  • Über das KfW-Zuschussportal können Privatpersonen seit Juli via Internet einen Zuschuss zu unterschiedlichen Finanzierungsvorhaben beantragen und sofort eine Entscheidung erhalten. In den ersten Monaten der Nutzung wurden auf diesem Wege schon über 45.000 Anträge gestellt.
  • Mit der Anbindung der L-Bank und ihrer wohnwirtschaftlichen Produkte stellt die KfW außerdem erstmals einem Landes­förder­institut die BDO-Plattform als Vertriebs­kanal zur Verfügung. Damit wird für Kunden und Bank­partner der L-Bank ein einheitlicher Zugang zu Förder­krediten des Bundes und des Landes Baden-Württemberg gewähr­leistet.

Neuer Service für Finan­zierungs­partner der KfW

Allen Finanzierungs­partnern der KfW stehen seit Mai 2016 Content-Bausteine der KfW zum Download und zur Integration in ihre Websites zur Verfügung. Online-Texte, Grafiken (auch interaktiv), Beispiel­rechnungen und lizenz­freies Bildmaterial können genutzt und auch individuell angepasst werden.

Intensive Zusammenarbeit mit unseren Partnern

Zufriedenheit der Kunden mit der KfW erneut stark überdurchschnittlich

Auch im Jahr 2016 erreichte die KfW wie­der eine hohe Kundenzufriedenheit. Im „Kundenmonitor Deutschland“, einer unabhängigen Studie von ServiceBarometer, wurden mehr als 33.000 Kunden unterschiedlicher Unternehmen befragt sowie auch mehr als 7.000 KfW-Kunden. Die Zufriedenheit mit der KfW lag erneut signifikant über dem Durchschnitt von Banken und Sparkassen. Die konkrete Absicht der Kunden, die KfW zur Finanzierung an Freunde, Bekannte oder Geschäftspartner weiterzuempfehlen, ist dazu besonders hoch ausgeprägt und liegt weit über dem Bankendurchschnitt.




Rechtlicher Hinweis:
Die Ausführungen dieses Online-Geschäftsberichts 2016 basieren auf dem Finanzbericht 2016 der KfW, den Sie hier downloaden können. Treten bei den mit größter Sorgfalt erstellten Inhalten dieses Online-Geschäftsberichts 2016 Widersprüche oder Fehler im Vergleich zum Finanzbericht auf, hat der Finanzbericht 2016 der KfW Vorrang.

KfW Stories

Das digitale Magazin der KfW Bankengruppe erzählt Geschichten aus aller Welt: über Erfinder, Bauherren, Unternehmer, über Menschen im Licht und Menschen im Schatten. Über Ökologie. Und über Wachstum.

Mehr erfahren