Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Verantwortung übernehmen – der digitale Wandel

„Die KfW befindet sich auf dem Weg einer digitalen Transformation und betrachtet die neuen Technologien als Chance. Wir tragen damit dem wachsenden Bedürfnis der Kunden nach einer schlanken und digitalen Abwicklung ihrer Förderkredite Rechnung. Zugleich wollen wir die Digitalisierung der Volkswirtschaft vorantreiben.“

Dr. Ulrich Schröder (Vorstandsvorsitzender)

Wir fördern den digitalen Wandel – in Deutschland und international

Die KfW sieht die technologischen Trends und Anwendungen, die die Digi­tali­sierung treiben, als Chance für die Verbesserung ihrer Förderung. Wir fördern so die Digi­tali­sierung im In- und Ausland, for­cie­ren aber selbst auch die digitale Transformation der KfW.

Digitalisierung für Deutschland

Die deutsche Wirtschaft liegt bei der Digitalisierung im internationalen Vergleich nur im Mittelfeld. Es sind große Anstren­gungen nötig, um weiter an die Spitze vorzu­stoßen. Es lohnt sich: Die Digi­tali­sierung ist Hoffnungsträger für Wachs­tum, Produktivitäts­wachstum, Wett­bewerbs­fähig­keit und zunehmend Quelle für Inno­vationen in Unternehmen, inno­vative Gründungen und neue Geschäfts­modelle.

Dies gilt auch für den deutschen Mittel­stand: Zwar beschäftigen sich der Mittel­stand zunehmend mit der Digi­tali­sie­rung, allerdings werden konkrete Maß­nahmen – wenn überhaupt – nur in kleinen Schritten umgesetzt. Um gezielt Anreize für Digi­tali­sierungs­vorhaben zu schaffen, entwickelt die KfW ihre Inno­vations­förderung aktuell gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) weiter.

Mehr erfahren

Um den Zugang zu Förderung zu er­leich­tern, nutzt die von der KfW ent­wickelte Förder­mittel­plattform Bank­durch­leitung Online 2.0 (kurz BDO) die Chancen der Digitalisierung. Mittlerweile laufen alle wohnwirtschaftlichen Förderprodukte zwischen KfW und Finanzie­rungspartner digital über diese Plattform. Im Sommer 2016 wurde zudem der erste gewerb­liche Förderkredit über BDO zugesagt. Seit Dezember 2016 können private Kunden die von der KfW angebotenen In­ves­ti­tions­zuschüsse online über das KfW-Zu­schuss­portal beantragen und direkt ihre Zusage erhalten.

Mehr erfahren

Digitalisierung international

Digitalisierung ermöglicht Überwindung von Entwicklungshemmnissen

Digitale Technologien bieten grundsätzlich die Chance, gesellschaftliche und wirt­schaftliche Entwicklungsprozesse effi­zienter zu gestalten, zu beschleunigen und in ökologisch nachhaltigere Bahnen zu lenken. Gerade für Entwicklungsländer bieten sich hier enorme Potenziale, be­stehende Entwicklungshemmnisse zu überwinden, darunter:

1. Verbesserte Grundversorgung der Be­völkerung mit Basisdienstleistungen vor allem in abgelegenen Regionen (e-health, e-learning, mobile banking, etc.)

2. Wirtschaftliche Potenziale: Neue lokale Beschäftigungs- und Produktions­möglich­keiten durch Überwindung räumlicher Marginalisierung mittels verbesserter Kommunikation (Internet) und de­zentra­li­sierter und bedarfs­gerechter Vor-Ort-Produktion („mass-customization“ durch 3D-Drucker: Größenvorteile verlieren an Bedeutung)

3. Überwindung von Governance-Defiziten durch verbesserte Transparenz (In­for­mations­bereitstellung), Bürger­beteiligung (online Portale) und Korruptions­kontrolle (Verifikation durch Daten­banken­abgleich etc.)

Viele Experten sehen in der Digitalisierung eine Chance, Entwicklungsrückstände durch Technologiesprünge schnell auf­zuholen. Manche sprechen gar von „Über­holen“, weil Entwicklungsländer kaum „lock-in“ Effekte durch veraltete Techno­logien haben, sondern gleich zeit­gemäße technologische Infrastruktur auf­bauen können.

Mehr erfahren  (PDF, 75 KB, nicht barrierefrei)

Digitaler Bezug bei Projekt- und Export­finanzierung steigt rasant

Insbesondere im Maschinenbau sind deutsche und europäische Hersteller weltweit gefragt. Von einer Roboter-Lackieranlage als Teil eines voll­automa­ti­sierten Automobilwerks über die computer­gesteuerte Energie­einspeisung einer Offshore-Wind­turbine ins smarte Stromnetz bis hin zum RFID-Chip (radio-frequency identification) im Schiffs­container: Im Export hochmoderner Anlagen­technik und Ausrüstung steckt jede Menge digitales Know-how. Anlagen kommunizieren über das Internet miteinander (machine-to-machine communi­cation), Prozesse überwacht der Großrechner und eigentlich inkompatible Anlagen werden über Roboter miteinander verbunden. Digita­li­sie­rung ist ein industrie­übergreifendes Thema.

Wenngleich dem deutschen Maschi­nen­bau nachgesagt wird, sich im welt­weiten Vergleich der Digitalisierung zu spät ge­widmet zu haben, arbeiten die Firmen intensiv daran, in diesem Bereich wieder aufzuholen. Im Rahmen ihres weltweiten Engagements unterstützt die KfW IPEX-Bank deutsche und europäische Unter­nehmen im inter­nationalen Wett­bewerb. Und jeder erfolgreiche Export treibt die digitale Weiterentwicklung voran.

Digitalisierung in der KfW

Im vergangenen Jahr hat die KfW be­schlossen, ein Digital Office sowie ein InnovationLab zu gründen. Ziel ist es, die digitale Strategie der KfW nach außen sowie auch nach innen weiter­zu­ent­wickeln. Die Chancen, die sich durch die Digitalisierung und neue Techno­lo­gien er­geben, sollen verstärkt und konsequent für alle Geschäftsbereich nutz­bar gemacht werden. Das Digital Office ist derzeit im Aufbau. Im September 2016 wurde zudem das InnovationLab in Frankfurt eröffnet. Es dient als kreativer Ort, in dem in attraktiver und flexibler Arbeitsumgebung Innovation und agile Zusammenarbeit gefördert werden. Metho­den wie „Design Thinking“ werden dabei intensiv angewandt.

Zudem wird durch eine Digitalakademie der im Zusammenhang mit der Digita­li­sie­rung stehenden kulturellen Wandels ge­meinsam mit dem Bereich Human Resources begleitet. Im Vorder­grund stehen die Veränderungen in der Zu­sammen­arbeit, der Führung und der Kommuni­ka­tion, die langfristig durch die Digi­tali­sierung ausgelöst werden. Ebenso soll die die Steigerung der Innovationskraft der KfW im digitalen und nicht-digitalen Be­reich gesteigert werden.

Mehr erfahren

Zukunftsweisende Förderprojekte der KfW

Verantwortung, Logistik, Webb Dock East, Melbourne
Verantwortung für moderne Logistik am Webb Dock East, Melbourne

Mehr erfahren auf KfW Stories

Bild Innovationsoffensive eines Mittelständlers im Harz
Verantwortung für die Innovationsoffensive eines Mittelständlers

Mehr erfahren auf KfW Stories

KfW-Geschäftsbericht im Wandel der Zeit

Video anzeigen (2:50 Min.)

KfW Stories

Das digitale Magazin der KfW Bankengruppe erzählt Geschichten aus aller Welt: über Erfinder, Bauherren, Unternehmer, über Menschen im Licht und Menschen im Schatten. Über Ökologie. Und über Wachstum.

Mehr erfahren