Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Zukunftsthema: Afrika

Afrika birgt große Potenziale: Ressourcenreichtum, kulturelle Vielfalt, Unternehmergeist und Innovationskraft. Etwa die Hälfte der 20 am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften befindet sich in Afrika. 2035 wird der Kontinent das größte Arbeitskräfteangebot weltweit haben. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt die KfW Entwicklungsbank dort, wo es möglich ist, Reformen, Demokratieprozesse und wirtschaftliches Wachstum.

In Tunesien arbeiten 85 Prozent aller Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen. Weil sie selten Kredite von tunesischen Banken erhalten, hilft AfricInvest, eine Investmentfirma aus Tunis. An deren Fonds hat sich die KfW beteiligt.

Wie wichtig diese Unterstützung ist, zeigt das Beispiel von Radhia Kamoun Megdiche, die dank der Finanzierung den Traum ihrer Mutter verwirklichen konnte. Ein Reich des Genusses war Gourmandise von Beginn an, hochwertige Kekse und Kuchen kreierte schon die ambitionierte Gründerin Souad Kamoun. Dass daraus viele Jahre später die wichtigste Konditoreikette Tunesiens wurde, hat sehr viel mit AfricInvest zu tun.

„Die Bundesregierung nimmt in der Zusammenarbeit mit Afrika die so­genannten ‘Reform­champions' mit fortgeschrittener guter Regierungs­führung stärker in den Blick. Das sehen wir als Auftrag, unser Engagement in diesen Ländern noch zu verstärken und damit stabile Entwicklung und Partner­schaften zu fördern. Generell wollen wir mit unserer Förderung dazu beitragen, das große wirtschaftliche Potenzial Afrikas weiter zu erschließen und dadurch Armut zu bekämpfen."

Prof. Dr. Joachim Nagel, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe

Minister Dr. Gerd Müller

„Den Unternehmen, die in Afrika investieren wollen, fehlt heute oft die passende Finanzierung. Deshalb geht nur ein Prozent der deutschen Auslandsinvestitionen nach Afrika. Das muss sich ändern, weil auch Afrika sich ändert – dort liegen die künftigen Wachstumsmärkte: In den nächsten zehn Jahren wird in Afrika mehr gebaut, als in den letzten hundert Jahren in Europa. Sechs der zehn am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften sind in Afrika."

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Weitere Informationen

KfW Stories – AfricInvest

Weil kleine und mittlere Unternehmen in Tunesien selten Kredite von lokalen Banken erhalten, hilft AfricInvest, eine Investmentfirma aus Tunis.

Mehr erfahren

KfW Entwicklungsbank – Afrika im Fokus

Die Bundesregierung engagiert sich auf vielfältige Weise, um den Nachbarkontinent Afrika in seiner Eigenverantwortung für Sicherheit und Entwicklung zu unterstützen.

Mehr erfahren

DEG – AfricaConnect

Investitionen europäischer Unternehmen in afrikanischen Ländern werden durch dieses neue Finanzierungsangebot gezielt gefördert und erleichtert.

Mehr erfahren