Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Der KfW-Einkauf ist geleitet von Standards und Werten

Das Zentrale Beschaffungsmanagement verantwortet den Einkauf der KfW Bankengruppe. Die Abteilung stellt sicher, dass alles, was für einen reibungslosen Geschäftsablauf gebraucht wird, in angemessener Qualität vorhanden ist. Dabei orientiert sie sich am Kriterium Wirtschaftlichkeit, legt aber auch Wert auf Nachhaltigkeit und soziale Standards.

Bei der Auftragsvergabe konzentriert sie sich auf Produkte und Leistungen mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch, Wirtschaftlichkeit, Transparenz und Versorgungssicherheit. Ein Aspekt bei der Lieferantenauswahl ist zum Beispiel die Umweltverträglichkeit: Die professionellen Einkäufer achten darauf, wie ein Produkt hergestellt und geliefert wird. Auch auf die Einhaltung sozialer Grundsätze und Standards wird bei der Auftragsvergabe Wert gelegt. Das Zentrale Beschaffungsmanagement folgt damit den ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen der KfW Bankengruppe, die sich für den Umweltschutz und ein verantwortungsvolles Miteinander in der Gesellschaft einsetzt.

Nachhaltigkeit heißt bei uns auch: Abläufe straffen und Prozesse optimieren. So nutzen wir innovative Technologien, um die Beschaffungsaktivitäten zu unterstützen und weiter zu entwickeln. Von der Anforderung bis zur Rechnung arbeitet das Zentrale Beschaffungsmanagement vollständig elektronisch und damit Ressourcen schonend.

Motor für Innovation

Das Zentrale Beschaffungsmanagement versteht sich aber auch als Motor für Innovationen im Umweltsektor. Manchmal werden Produkte gekauft, um bestimmten Technologien zum Durchbruch am Markt zu verhelfen, auch wenn sie vielleicht in anderer Form günstiger zu haben wären: So befinden sich schon seit Jahren Erdgasautos und seit kurzem auch Elektrofahrzeuge im Fuhrpark der KfW. Bis zum Ende des Jahres soll eine öffentlich zugängliche Strom-Tankstelle in Frankfurt eingerichtet werden, um dieser noch wenig verbreiteten, aber nachhaltigen Antriebsform zusätzlichen Schub zu verleihen.

Auch bei den Gebäuden ist die KfW Vorreiter: Die neue Westarkade zählt zu den Bürohochhäusern mit dem höchsten Ökostandard weltweit. An diesen und anderen Vorzeigebeispielen hat das Zentrale Beschaffungsmanagement durch geschickte, aber zugleich anspruchsvolle Einkaufstätigkeit ihren Anteil. Der zuständige Abteilungsleiter Martin Müller-Raidt kommentiert die Leitlinien folgendermaßen: "Auf diese Weise unterstützt der Einkauf den Förderauftrag der KfW Bankengruppe."

Weitere Informationen

Beschaffung

Kontakt

KfW Bankengruppe

Palmengartenstraße 5-9

60325 Frankfurt am Main

Telefon

+49 (0)69 74 31-0

Fax

+49 (0)69 74 31-29 44

E-Mail

info@kfw.de